Anzeige

Bottas startet aus P2 in Ungarn
© Lukas Gorys | Zoom

Formel 1 Startaufstellung GP Ungarn: Mercedes-Chefingenieur Andrew Shovlin - Es ist immer frustrierend, die Pole so knapp zu verpassen

(Speed-Magazin.de / Formel 1 GP Ungarn) Mercedes-Chefingenieur Andrew Shovlin: Es ist immer frustrierend, die Pole so knapp zu verpassen. Aber Valtteri hat heute eine großartige Leistung gezeigt, gerade wenn man bedenkt, dass er praktisch das komplette erste Training verpasst hat. Wenn es so eng zugeht, gibt es immer viele Stellen und Möglichkeiten, an denen man den Rückstand hätte wettmachen können.

Andrew Shovlin: Aber schlussendlich waren wir einfach nicht schnell genug. Unsere Balance war nicht perfekt. Der Grip an der Hinterachse wurde im Laufe des Qualifyings besser und so kam es dazu, dass wir in den langsamen Kurven beim Einlenken zu kämpfen hatten. Das hat uns etwas Zeit gekostet. Auf dieser Strecke ist das Überholen schwierig, aber unsere beiden Autos starten nahe der Spitze. Dadurch erhalten wir hoffentlich eine Chance, um Red Bull unter Druck zu setzen. Aufgrund des eingeschränkten Fahrbetriebs am Freitag sind wir uns nicht ganz sicher, wie die Pace unserer Konkurrenten morgen tatsächlich aussehen wird. Wir konnten mit Lewis einen Long Run auf den Medium-Reifen zurücklegen und er scheint auf unserem Auto gut zu funktionieren. Aber morgen soll es heißer werden, weswegen wir den ersten Stint abwarten müssen, um zu sehen, wo wir wirklich stehen.

Formel 1 GP Ungarn Ergebnisse

Training 1 Ergebnisse
Training 2 Ergebnisse
Training 3 Ergebnisse
Qualifying Ergebnisse
Startaufstellung

Daimler

Ungarn - Budapest: News & Ergebnisse