Anzeige

Valtteri belegte Platz drei und kam bis auf 0,008 Sekunden an einen Startplatz in Reihe eins heran
© Daimler | Zoom

Formel 1 Startaufstellung GP Italien: Mercedes Pilot Valtteri Bottas vor dem Rennen in Monza

Valtteri Bottas: Ich hatte gestern das Pech, dass ich auf meiner ersten Runde in der letzten Kurve gelbe Flaggen gesehen habe. Kimi ist dort abgeflogen, weswegen ich vom Gas gehen musste. Aber selbst mit der Runde war ich sehr nah an Charles und Lewis dran. Es hätte für mich also noch besser ausgehen können. Der letzte Versuch ist für alle schiefgegangen. Am Ende von Q3 ist uns schlicht und ergreifend die Zeit ausgegangen. Ich steckte im Verkehr und dann war es zu spät, um rechtzeitig für eine zweite schnelle Runde über die Linie zu kommen. 

Das ist sehr schade, denn wir wären alle gerne noch eine Runde gefahren und ich bin mir sicher, dass hätte jeder auch gerne gesehen. Hoffentlich können wir daraus eine Lehre ziehen. Alles in allem war die Pace gut und ich bin mit meiner Performance zufrieden. Ich bin glücklich, direkt hinter der ersten Reihe zu stehen. Wir wissen alle, dass es erst morgen zählt und aus den Top-3 hat man hier immer gute Chancen. Unsere Rennpace schien gestern gut zu sein. Hoffen wir also, dass wir Ferrari heute angreifen können.

F1 LIVETICKER >HIER<

Formel 1 Italien - 1. Freies Training

Noch mehr News zum Thema Motorsport:

Formel 1 Startaufstellung GP Italien: Lukas Gorys zum Qualifying - Verrückte Schleichfahrt im Highspeed-Tempel

Daimler

Italien - Monza: News & Ergebnisse