Anzeige

Auch 2023 wird es wieder mehr Formel 1 zu sehen geben
© FIRO/FIRO/SID/ | Zoom

Formel 1: Sprintrennen erstmals auch in Spa

Die Formel 1 trägt im kommenden Jahr in Spa-Francorchamps neben dem Großen Preis von Belgien erstmals auch ein Sprintrennen aus.

Köln (SID) - Die Formel 1 trägt im kommenden Jahr auf der berüchtigten Ardennen-Achterbahn in Spa-Francorchamps neben dem Großen Preis von Belgien erstmals auch ein Sprintrennen (29. Juli) aus. Dies gab die Motorsport-Königsklasse am Mittwoch bekannt.

Weitere Schauplätze der Kurzrennen über jeweils rund 100 km sind Baku/Aserbaidschan (29. April), Spielberg/Österreich (1. Juli), Losail/Katar (7. Oktober), Austin/USA (21. Oktober) und Sao Paulo/Brasilien (4. November).

Die Sprints, die jeweils samstags ausgetragen werden, wurden 2021 in der Formel 1 eingeführt. In den ersten beiden Jahren standen jeweils drei Sprintrennen auf dem Programm, nun wird die Zahl wie bereits angekündigt verdoppelt.

Der Sieger eines Sprintrennens erhält acht Punkte und startet von Position eins in den Grand Prix, der jeweils sonntags ausgetragen wird.

© 2023 Sport-Informations-Dienst, Köln