Anzeige

RTL berichtet wegen des Coronavirus nicht aus Vietnam
© PIXATHLON/PIXATHLON/SID/ | Zoom

Formel 1: RTL verzichtet wegen Coronavirus auf Vor-Ort-Berichterstattung in Vietnam

Fans von Sebastian Vettel und Co. müssen beim Formel-1-Debüt in Vietnam auf die gewohnte Vor-Ort-Berichterstattung von RTL verzichten.

Formel 1 Test Barcelona 2020

Zur Bildergalerie >

Köln (SID) - Fans von Sebastian Vettel und Co. müssen beim Formel-1-Debüt in Vietnam auf die gewohnte Vor-Ort-Berichterstattung von RTL verzichten. Der Kölner TV-Sender wird seine Mitarbeiter "aufgrund der nicht kalkulierbaren Verbreitung des Coronavirus und den Risiken für die Gesundheit der Kolleginnen und Kollegen" nicht nach Asien schicken.

Der Große Preis von Vietnam in Hanoi am 5. April wird stattdessen aus Deutschland übertragen, die komplette Produktion der Live-Sendung nach Köln verlagert. "Wir haben eine hohe Verantwortung für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Bei einer Berichterstattung aus Hanoi erscheinen uns die Risiken für deren Gesundheit nach sorgsamer Prüfung als zu groß", sagte RTL-Sportchef Manfred Loppe.

Man habe vor der Entscheidung zahlreiche Informationsstellen abgefragt und "unterm Strich keine aus unserer Sicht verlässliche Einschätzung der Situation vor Ort erhalten haben", so Loppe. 

Das Rennen findet trotz Coronavirus-Epidemie wie geplant statt. Die Strecke in der vietnamesischen Hauptstadt liegt rund 150 Kilometer von der chinesischen Grenze entfernt. Zuletzt hatte der Motorsportweltverband FIA das für den 19. April in China geplante Rennen auf unbestimmte Zeit verschoben.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln

| Bildergalerie