Anzeige

Red Bull weiterhin mit Honda-Motoren
© AFP/POOL/SID/HAMAD I MOHAMMED | Zoom

Formel 1: Red Bull und AlphaTauri auch 2022 mit Honda-Motoren

Die Autos von Red Bull und AlphaTauri werden auch in der Formel-1-WM 2022 von Honda-Technologie angetrieben.

Köln (SID) - Die Autos von Red Bull und AlphaTauri werden auch in der Formel-1-WM 2022 von Honda-Technologie angetrieben. Was inoffiziell bereits seit einiger Zeit bekannt war, verkündeten Honda und Red Bull am Montag nach der endgültigen Einigung. Die Vereinbarung, wonach Red Bull die Honda-Motoren übernimmt und selbst weiterentwickelt, gilt zunächst bis zur Saison 2025. Dann sollen neu konzipierte Power Units zum Einsatz kommen, nach derzeitigem Stand weniger komplex und günstiger.

Honda hatte im Oktober 2020 angekündigt, sich zum Ende der Saison 2021 als Motorenlieferant aus der Formel 1 zurückzuziehen. Der japanische Automobilkonzern, der Ende der Achtziger Jahre mit dem McLaren-Team seine erfolgreichste Zeit in der Königsklasse hatte, war 2015 in die Formel 1 zurückgekehrt, nachdem zwischenzeitlich ein eigenes Werksteam nicht den erhofften Erfolg gebracht hatte.

Zum Zweck der Weiterentwicklung der Honda-Aggregate entsteht derzeit in Milton Keynes auf halber Strecke zwischen London und Birmingham eine neue Firma mit dem Namen Red Bull Powertrains. "Gebäude acht, ein bestehendes Gebäude von uns, wird zu einem Motorenshop adaptiert", erklärte Red Bulls Motorsport-Berater Helmut Marko im Gespräch mit motorsport-magazin.com.

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln