Anzeige

Grosjean im Gespräch mit Webber und Hamilton
© mspb / Lukas Gorys | Zoom

Formel 1 Monte Carlo 2012: Lotus mit den Startpositionen 4 und 8

(Speed-Magazin) In der Qualifikation zum Formel 1 Rennen in Monaco erreichten Romain Grosjean und Kimi Räikkönen die fünft- und achtbeste Zeit und durch die Strafversetzung von Michael Schumacher profitiert Grosjean und darf das Rennen von Startplatz 4 das Rennen beginnen.

"Wir stehen weiter hinten, als wir es uns gewünscht hätten, aber es war heute sehr eng", erklärte Romain Grosjean. "Ich hatte eine wirklich gute Runde und im ersten Teil des dritten Qualifikationstrainings, aber ich konnte mich auf meinem zweiten Reifensatz nicht verbessern. Es ist schade, denn unsere Strategie war perfekt und ich denke die Poleposition wäre drin gewesen."

[Content_AD]"Ich bin nach der Sitzung nicht zufrieden", ärgerte sich Kimi Räikkönen. "Seit dem ersten Training waren wir ein wenig hinterher und versuchten aufzuholen. Der Wagen ist in Ordnung, aber wir hatten Probleme die Reifen auf Temperatur zu bekommen. Es war ein wenig enttäuschend, aber man kann nicht immer alles zusammenbekommen. Auf einer normalen Rennstrecke könnte man ein paar Positionen gewinnen, aber in Monaco ist es schwierig."

Manuel Schulz

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse