Anzeige

Pastor Maldonado glaubt auch in Monaco konkurrenzfähig zu sein
© mspb / Lukas Gorys | Zoom

Formel 1 Monaco GP 2012: Pastor Maldonado will weiter punkten

(Speed-Magazin) In Barcelona erlöste der Venezolaner Pastor Maldonado Williams, und holte de ersten Sieg nach acht Jahren Abstinenz. Für die bevorstehenden Rennen, hat sich der Williams-F1-Pilot einiges vorgenommen und will weiter punkten.

In Barcelona sicherte Maldonado sich den ersten Formel-1-Erfolg seiner Karriere. "Ein Rennen zu gewinnen, ist natürlich ein spitzen Gefühl", so Maldonado im Vorfeld auf den Grossen Preis von Monaco. "Wir freuen uns jetzt auf die nächsten Rennen und haben ein gutes Gefühl."

Monaco kennt Maldonado noch aus seiner Zeit in der GP2 sowie der Renault World Series. "In Monaco war ich eigentlich schon immer schnell, vor allem in der GP2", so Maldonado. "Auf solch einer Strecke ist es immer schwierig, weil du nie weisst, wie das mit dem Verkehr läuft", so der Spanien Sieger.

Neben der engen Strecke kommt hinzu, dass sich die Beschaffenheit über das Wochenende drastisch ändert. "Sowas muss man immer genau beobachten und reagieren, damit man eine gute Balance hinbekommt", so der Venezolaner. "Ich glaube jedoch, dass wir auch hier konkurrenzfähig sein sollten."

Stephan Carls

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse