Anzeige

Rosberg überrascht über die Pace im Rennen
© Mercedes | Zoom

Formel 1 Monaco 2012: Nico Rosberg "Das Wetter hat es sauschwierig gemacht"

(Speed-Magazin) Der Mercedes-Silberpfeil Pilot Nico Rosberg fuhr im sechsten Saisonlauf der Formel 1 im Fürstentum von Monaco sein zweites Podiumsresultat ein. Allerdings hatte der Wahl-Monegasse auf dem Weg zum Podium alle Hände voll zu tun.

Viele Überholmanöver gab es im sechsten Saisonlauf der Formel 1 in Monaco nicht. Lediglich weiter hinten im Feld gab es hin und wieder einige spektakuläre Szenen mit leichten Lackaustausch. Nico Rosberg hingegen hat an der Spitze eindeutig die Pace für einen Sieg gehabt. Doch Mark Webber für ein souveränes fehlerfreies Rennen in den Häuserschluchten.

Neben der Konkurrenz machte es das Wetter nicht einfacher im Leitplankenkanal. Regen zum Ende des Rennens machte den Grand-Prix nochmals zu einem gefährlichen Unterfangen. "Das Wetter hat es sauschwierig gemacht, das Rennen war am Limit", gab Rosberg gegenüber ´RTL´ zu.

"Ich war überrascht, wie stark wir waren – nicht nur im Qualifying, sondern auch im Rennen", resümiert der Wiesbadener. "Über das Wochenende gesehen hatten wir das schnellste Auto. Schade, dass es nicht ganz perfekt gelaufen ist, aber ich bin natürlich mit dem zweiten Platz glücklich. Das ist toll bei einem von meinen zwei Heim-Grand-Prixs."

Stephan Carls

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse