Anzeige

Paul di Resta kam auf Position 7 ins Ziel
© mspb | Zoom

Formel 1 Monaco 2012: Freude bei Sahara Force India - Beide Autos in den Punkten

(Speed-Magazin) Beim sechsten Formel 1 Rennen der Saison 2012 in Monte Carlo konnten beide Sahara Force India Piloten in die Punkte fahren. Paul di Resta schaffte es auf Position 7 ins Ziel und lag damit am Ende vor seinem Teamkollegen, der mit Platz 10 die bessere Startposition hatte.

[Content_AD]"Es war ein grossartiges Ergebnis und ich bin sehr froh, dass ich so viele Positionen gutmachen konnte", erklärte Paul di Resta. "Wir haben eine aggressive Strategie gewählt und diese wurde vom Team im Rennen optimal umgesetzt. Der Wagen fühlte sich wirklich gut an und das hat es mir ermöglicht, dass ich pushen konnte, wenn ich musste. Glücklicherweise sind wir bis kurz vor dem Ende vom Regen verschont geblieben."

"Es war ein ziemlich chaotischer Start und viele Wagen haben sich berührt", begann Nico Hülkenberg. "Ich hatte das Glück Grosjean ausweichen zu können und die ersten Runden konnte ich mit Michael mithalten und wir hingen hinter Kimi fest, der mit seinen Reifen kämpfte. Unglücklicherweise ist Kimi in der gleichen Runde wie ich an die Box gefahren und ich blieb hinter ihm, dabei kam Paul an mir vorbei. Es ist ein grossartiges Ergebnis für das Team."

Manuel Schulz

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse