Anzeige

Ziel der Partnerschaft ist es, die globale Markenbekanntheit des deutschen Technologieunternehmens zu stärken und mit innovativen Software-Lösungen zum Erfolg des Teams beizutragen
© Daimler | Zoom

Formel 1: Mercedes-AMG Petronas F1 Rennwagen mit TeamViewer-Branding vor dem Monaco Grand Prix enthüllt

Die Formel 1 Rennwagen von Mercedes gehen beim legendären Grand Prix von Monaco mit einem neuen Look an den Start: TeamViewer und das Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team präsentierten heute den Mercedes-AMG F1 W12 Boliden mit neuem TeamViewer-Branding, das ab sofort prominent auf Motorabdeckung, Frontflügel und Cockpitverkleidung zu sehen ist. Auch die Mercedes-F1-Fahrer sowie alle Teammitglieder treten in Monaco erstmalig in Renn-Overalls und Teamkleidung mit TeamViewer-Logo an.

Mit dem Monaco Grand Prix startet nun auch offiziell die kürzlich bekannt gegebene Partnerschaft zwischen TeamViewer und dem Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team. Ziel der Partnerschaft ist es, die globale Markenbekanntheit des deutschen Technologieunternehmens zu stärken und mit innovativen Software-Lösungen zum Erfolg des Teams beizutragen. TeamViewer ist das erste Unternehmen, das neben dem Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team auch das Mercedes-EQ Formel E Team unterstützt, das sein erstes Rennen mit TeamViewer-Branding bereits beim ePrix in Monaco vor wenigen Tagen bestritten hat.

"Es ist fantastisch, TeamViewer nun auf der globalen Bühne des legendären Rennens in Monaco endgültig in unsere Formel 1 und Formel E Teams integrieren zu können. "
© Daimler
Mit dem Monaco Grand Prix startet nun auch offiziell die kürzlich bekannt gegebene Partnerschaft zwischen TeamViewer und dem Mercedes-AMG Petronas Formel 1 Team
© Daimler
 
 
Toto Wolff, CEO und Teamchef des Mercedes-AMG Petronas F1 Teams und Leiter Mercedes-Benz Motorsport: „Mit großer Vorfreude haben wir im März TeamViewer in der Mercedes-Benz Motorsport-Familie willkommen geheißen. Es ist fantastisch, TeamViewer nun auf der globalen Bühne des legendären Rennens in Monaco endgültig in unsere Formel 1 und Formel E Teams integrieren zu können. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit über beide Rennserien hinweg und die Entwicklung einer tiefgreifenden technologischen Partnerschaft, um unsere Performance weiter steigern zu können. TeamViewer und Mercedes teilen die gleiche Leidenschaft für Leistung und Fortschritt, die weltweit führende Software-Innovationen für das schnellste Labor der Welt und darüber hinaus hervorbringen wird.“
 
Oliver Steil, CEO von TeamViewer: „Wir sind sehr stolz darauf, dass unser Logo ab sofort auf den Mercedes-Rennwagen und der Teamkleidung zu sehen ist. Die nun prominent sichtbare Partnerschaft wird TeamViewers Wahrnehmung als globale Technologie-Marke signifikant stärken. Mit unseren führenden Software-Lösungen werden wir dazu beitragen, die Mercedes-Teams noch besser, schneller und grüner zu machen insbesondere auch im Kontext der mittelfristig angestrebten Klimaneutralität. Als starke Partner werden wir dafür unsere bereits bestehende technologische Zusammenarbeit weiter vertiefen und Innovationen von der Rennstrecke in das industrielle Umfeld der TeamViewer-Kunden übertragen.“
 

Daimler

Großer Preis von Monaco (Monte Carlo): News & Ergebnisse