Mercedes AMG F1 Team hat grosse Hoffnung für das kommenden F1 Rennen in Japan, nachdem Singapur mit Erfolg abgeschlossen wurde
© Mercedes | Zoom

Formel 1 Japan 2023: Zeiten und Fakten aus Sicht von Mercedes F1 Teamchef Toto Wolff

(Formel 1 Grand Prix von Japan 2023 am Sonntag, 24.9.23 - Vorschau auf das F1 Rennwochenende / Zeiten)  Mercedes AMG Formel 1 Teamchef Toto Wolff spricht über den Großen Preis von Singapur: "Das war ein spannender Sonntagabend in Singapur. Obwohl das Ergebnis nicht ganz das war was wir uns erhofft hatten, können wir viel Positives mitnehmen. Wir waren mutig und aggressiv mit unseren Strategie-Entscheidungen. Die Pace des Autos war das ganze Wochenende über stark. Wir haben als Team gut gearbeitet und als echte Racer versucht, uns den Sieg zu holen. Lewis [Hamilton] ist mit einer großartigen Leistung aufs Podium gefahren. Er zeigte während des gesamten Formel 1 Rennens eine beeindruckende Pace, vor allem im letzten Stint. P3 war eine verdiente Belohnung für seine Bemühungen. George [Russell] hatte das ganze Wochenende über eine fehlerfreie Leistung gezeigt und gab im Kampf um den Sieg absolut alles. Das ist genau das, was wir sehen wollen. Es war ein kleiner Fehler auf der letzten Runde, und das wird es für ihn noch schmerzhafter machen. Aber ich weiß, dass er daraus gestärkt hervorgehen wird."

  
Formel 1 Rennstrecke Grand Prix Japan 2023
© Mercedes - Formel 1 Rennstrecke Grand Prix Japan 2023

 

Formel 1 Großer Preis von Singapur 2023 - Ferrari knackt mit Carlos Sainz die Siegesserie von Red Bull!

Zur Galerie >

Mercedes AMG F1 Teamchef Toto Wolff über den Grand Prix Japan 2023


"In wenigen Tagen steht bereits das nächste Formel 1 Rennen an. Der GP Japan ist immer ein einzigartiges Rennwochenende,  mit sehr leidenschaftlichen Formel 1 Fans. Die Strecke ist unglaublich anspruchsvoll, und die Fahrer lieben es darauf zu fahren. Die Abstände waren in Singapur sehr knapp und wir haben uns vorgenommen in Suzuka wieder konkurrenzfähig zu sein. Wir haben beim letzten Rennen in der Konstrukteurswertung etwas an Boden auf Ferrari verloren. Wir blicken aber nach vorne und nicht zurück. Unser Fokus liegt darauf, das Paket, das wir haben, bestmöglich auszunutzen und so viele WM-Punkte wie möglich zu holen. Wenn uns das gelingt bin ich zuversichtlich, dass wir unseren Vorsprung ausbauen können."

Der Japan Grand Prix in Zahlen & Fakten


  • Der Japan Grand Prix in Suzuka ist die einzige Strecke, auf der wir Rennen fahren, die in Form einer Acht angelegt ist.
  • Nach den Degner-Kurven führt die Strecke unter der Gerade hindurch, die zur 130R führt. Damit ist sie der einzige Formel 1-Kurs, der sowohl im als auch gegen den Uhrzeigersinn befahren wird.
  • Der Streckenverlauf in Form einer Acht ist vorteilhaft für den Reifenverschleiß. Er sorgt für ein ausgewogeneres Verhältnis zwischen Links- und Rechtskurven (10 Rechtskurven und acht Linkskurven) und verteilt die Last gleichmäßiger auf die Reifen.
  • In der ersten Kurve muss am Eingang nicht gebremst werden. Im Qualifying bremsen die Fahrer erst, wenn das Auto mit fast 5G durch die Kurve fährt.
  • Das trägt dazu bei, einige der höchsten Lenkraddrehmomente der gesamten Saison zu erzeugen.
  • Der größte Teil des ersten Sektors in Suzuka besteht aus Kurvenfahrten. Von Kurve 1 bis zum Ausgang von Kurve 7 lenkt der Fahrer auf einer Strecke von fast zwei Kilometern fast durchgehend.
  • Nur 1,2 km der Runde werden geradeaus gefahren. Auf dem größten Teil der 5,807 km langen Strecke wirken seitliche G-Kräfte auf das Auto ein.
  • Das Fehlen von Geraden bedeutet auch, dass Suzuka nur eine von vier Rennstrecken im Rennkalender ist, die nur eine einzige DRS-Zone aufweist.
  • 130R ist eine der schnellsten Kurven der Formel 1 und wird mit 295 km/h durchfahren. Kurve 11 ist hingegen mit einer Geschwindigkeit von 60 km/h eine der langsamsten.
  • Die Bremszone vor Kurve 11 ist besonders anspruchsvoll. Die Fahrer müssen bereits in der Mitte der schnellen Kurve 10 auf die Bremse gehen. Sie fahren mit fast 3,5 G durch die Kurve, während sie vor der Haarnadel nach rechts lenken. Daher sind dort Verbremser keine Seltenheit.
  • Im Gegensatz zu Singapur haben es die Bremsen in Suzuka etwas leichter. Auf der Strecke gibt es nur zwei starke Bremsvorgänge. Die Bremsenbelastung und der Bremsenverschleiß gehören daher zu den niedrigsten, die wir das ganze Jahr über sehen.
  • In Suzuka spielt das Gewicht eine der größten Rollen in der gesamten Saison. Das bedeutet, dass die Mitnahme von mehr Kraftstoff die Rundenzeit und die Performance stärker beeinträchtigt.

Die (deutschen) Zeiten Großer Preis von Japan 2023

 
 
Training 1 - Freitag, 22.9.2023 ab  04:30h – 05:30h
 
Training 2 - Freitag, 22.9.2023 ab  08:00h – 09:00h
 
Training 3 - Samstag, 23.9.2023 ab 04:30h – 05:30h
 
Qualifying - Samstag, 23.9.2023 ab 08:00h – 09:00h
 
Formel 1 Grand Prix Japan - Sonntag, 24.9.2023 - ab  07:00h

Auch interessant:
Ergebnisse WM Punkte Formel 1 Singapur: Alle Ergebnisse - Carlos Sainz von der Pole zum Sieg!
Ergebnisse Formel 1 Singapur: Zieleinlauf im sensationellen F1 Rennen in Singapur
Formel 1 Ergebnis F1 Singapur heute - Sensationeller Sieg Ferrari Sainz mit Norris auf P2 und Hamilton auf P3

Mercedes

Großer Preis von Japan: News & Ergebnisse | Bildergalerie