Anzeige

Ericsson: "Im Qualifying habe ich auf meiner letzten Runde in Q1 alles versucht"
© Sauber | Zoom

Formel 1 Grosser Preis von Monaco Startaufstellung: Schwieriges Wochenende für Sauber F1 Team

(Speed-Magazin.de) Das war ein schwieriges Qualifying für das Sauber F1 Team beim Grossen Preis von Monaco. Im morgigen Rennen müssen Pascal Wehrlein und Marcus Ericsson von den Plätzen 19 und 20 ins Rennen über 78 Runden starten. Seit dem ersten freien Training kämpfen Marcus Ericsson und Pascal Wehrlein mit fehlender Bodenhaftung. Seit Donnerstag wurden deshalb verschiedene Fahrwerkseinstellungen getestet, doch das ideale Set-up konnte noch nicht gefunden werden.

Marcus Ericsson (Startnummer 9):
Sauber C36-Ferrari (Chassis 03/Ferrari)
Qualifikation: 20. in Q1 (1:15,276 min / ultraweiche Reifen)
3. Training: 20. (1:15,863 min / ultraweiche Reifen / 26 Runden)


© Sauber
„Seit den beiden freien Trainings am Donnerstag tun wir uns auf dieser Strecke schwer. Wir sind viele unterschiedliche Fahrwerkseinstellungen gefahren, haben bis jetzt aber noch nicht die Optimale gefunden. Deshalb hatte ich zu kämpfen, um ein gutes Gefühl für das Auto zu bekommen. Im Qualifying habe ich auf meiner letzten Runde in Q1 alles versucht und kam dabei in Kurve 10 ein bisschen zu nahe an die Streckenbegrenzung heran. Ich berührte die Leitplanken mit dem linken Hinterrad – das genügte, um die Felge zu beschädigen. Der folgende Reifenschaden zwang mich dazu, dass Auto zu stoppen. Im morgigen Rennen müssen wir für jede sich bietende Chance bereit sein.“

Pascal Wehrlein (Startnummer 94):
Sauber C36-Ferrari (Chassis 02/Ferrari)
Qualifikation: 19. in Q1 (1:15,159 min / ultraweiche Reifen)
3. Training: 19. (1:15,291 min / ultraweiche Reifen / 29 Runden)
„Es ist für uns nach wie vor ein schwieriges Wochenende hier auf dem Stadtkurs von Monaco. Seit Donnerstag versuchen wir die Haftung unserer Reifen und somit die Performance zu verbessern. Wir haben deshalb viel an der Fahrwerkseinstellung geändert, konnten aber noch nicht die Optimale finden. In Monaco von P19 zu starten ist keine gute Ausgangsposition für das morgige Rennen, dennoch werde ich natürlich mein Bestes versuchen.“

Formel 1: Monaco - Monte Carlo Startaufstellung

Formel-1 Grid
  Formel-1 Grid
K. Raikkönen  
Formel-1 Grid   S. Vettel
  Formel-1 Grid
V. Bottas  
Formel-1 Grid   M. Verstappen
  Formel-1 Grid
D. Ricciardo  
Formel-1 Grid   C. Sainz
  Formel-1 Grid
S. Perez  
Formel-1 Grid   R. Grosjean
  Formel-1 Grid
D. Kvyat  
Formel-1 Grid   N. Hülkenberg
  Formel-1 Grid
K. Magnussen  
Formel-1 Grid   S. Vandoorne +3 Pos. - Unfall mit Massa Spanien
  Formel-1 Grid
L. Hamilton  
Formel-1 Grid   F. Massa
  Formel-1 Grid
E. Ocon  
Formel-1 Grid   J. Palmer
  Formel-1 Grid
L. Stroll  
Formel-1 Grid   P. Wehrlein
  Formel-1 Grid
M. Ericsson  
    J. Button +15 Pos. - neuer Turbocharger & MGU-H

Sauber / RB

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse