Anzeige

Ausblick auf das zweite Rennen der Formel 1-Saison 2019 in Bahrain
© Daimler | Zoom

Formel 1 Grosser Preis von Bahrain 2019: Toto Wolff über Bahrain

(Speed-Magazin.de) Beim ersten Rennen die maximale Punktzahl von 44 Zählern mitzunehmen war ein fantastisches Ergebnis. Einen besseren Saisonstart hätten wir uns nicht wünschen können. Aber der Kampf hat gerade erst begonnen: Ferrari wird alles in seiner Macht Stehende unternehmen, um zurückzuschlagen. Zudem hat Melbourne gezeigt, dass Red Bull ebenfalls ein Wörtchen mitreden wird. Wir haben das Potential im Paket von Ferrari in Barcelona gesehen und erwarten, dass sie in Bahrain gestärkt zurückkommen werden und auch Red Bull vorne mitmischen wird.

In Bahrain erwartet uns ein ganz anderes Rennen. Das Wochenende stellt uns vor einzigartige Herausforderungen, besonders angesichts der veränderten Streckenbedingungen während der Sessions. Das erste und dritte Training finden am Tag statt, wenn sowohl die Luft- als auch die Streckentemperatur sehr hoch sind. Das zweite Training, das Qualifying und das Rennen werden hingegen bei deutlich kühleren Temperaturen am Abend abgehalten. Diese Temperaturveränderungen erschweren es, das Auto korrekt abzustimmen und die richtigen Einstellungen für die entscheidenden Sessions zu finden.

Nach den Testfahrten in Barcelona hatten wir das Gefühl, dass wir die Herausforderer wären. Egal wie man das Ergebnis aus Melbourne deutet, unsere Einstellung hat sich dadurch nicht verändert. Ein Rennen allein bestimmt nicht das Kräfteverhältnis für den Rest der Saison. Wir müssen jedes Quäntchen Performance aus unserem Paket herausholen und weiter hart arbeiten, um unser Auto über das Wochenende zu verbessern und konkurrenzfähig zu sein. In den vergangenen Jahren haben wir in Bahrain einige großartige Rennen gesehen, deshalb freue ich mich auf ein spannendes Wochenende.

Daimler

Bahrain - Sakhir: News & Ergebnisse