Sebastian Vettel ist zufrieden mit den Freien Trainings
© mspb | Zoom

Formel 1 GP Malaysia 2014 - Ergebnisse: Stimmen der deutschen Piloten am Freitag in Kuala Lumpur

(Speed-Magazin / Formel-1 2014) Aus deutscher Sicht, begann das Wochenende auf dem Sepang International Circuit in Malaysia vielversprechend. Während Nico Rosberg im Mercedes-Silberpfeil die Spitze im Klassement eroberte, blieb F1-Weltmeister Sebastian Vettel seinem Landsmann dicht auf den Fersen. Auch Nico Hülkenberg schaffte in beiden Sessions den Sprung in die Top-Ten. Bei Adrian Sutil reichte es noch nicht zu Einzug unter die besten zehn.

Nico Rosberg (Mercedes F1 Team): „Das waren heute verrückte Bedingungen. Bei diesen äusserst heissen Temperaturen ist es für jeden eine riesige Herausforderung, alles richtig zu machen. Die Autos waren am Limit und der Reifenabbau war heute höher als erwartet - wir rutschen in diesem Jahr etwas mehr, was möglicherweise am geringeren Abtriebsniveau liegt.
[Picture_1]Wir haben noch einige kleinere Schwierigkeiten und konnten deshalb den Tag nicht voll ausschöpfen. Die schnellsten Teams scheinen hier enger zusammenzuliegen als in Australien. Vor uns liegt heute Nacht also noch etwas Arbeit, um unsere Performance weiter zu verbessern.“

Sebastian Vettel (Red Bull Racing): „Ich denke, dass wir einen guten Tag hatten. Natürlich sagen die Zeiten am Freitag noch nicht viel aus, aber es war gut, dass wir auf Augenhöhe mit den Jungs an der Spitze unterwegs waren. Wir hatten einen guten Tag, wenn auch nicht alles ganz glatt lief. Wir haben noch einige Software-Dinge bezüglich der Programmierung zu lösen, aber so ist das nun einmal. Ich denke, dass wir eine Menge dazugelernt haben und ich bin recht zufrieden.“

Nico Hülkenberg (Force India): „Ich denken, dass wir mit dem was wir heute gelernt haben zufrieden sein können. Wir sind ohne grössere Probleme durchs Programm gekommen. Natürlich sind die heissen Wetterbedingungen sehr hart hier und wir haben auf den Longruns bemerkt, dass das Reifenmanagement schwierig sein wird. Es ist in diesem Jahr sogar noch schwieriger wegen der durchdrehenden Räder und den neuen Motoren, weshalb der Abbau an den Hinterreifen ziemlich hoch ist. Wir haben die üblichen Daten der Reifen und des Setups gesammelt und ich denke, dass wir noch Luft nach oben haben. Etwas mehr Grip und eine etwas bessere Balance wären vor dem letzten Training gut.“

Adrian Sutil (Sauber F1 Team): „Im Vergleich zu Melbourne haben wir gewisse Fortschritte gemacht. Die Sachen, die wir ausprobieren wollten haben meist funktioniert. Da das Auto schwierig zu kontrollieren ist, ist es noch nicht gut zu fahren. Daher haben wir immer noch viel Arbeit vor uns, aber wir machen Fortschritte, und es läuft schon besser als in Melbourne.“

Formel 1 Ergebnisse: Malaysia, 1. Freies Training
Pos. Fahrer Team Zeit Abstand Rd.
1 Lewis Hamilton Mercedes 1:40.691   19
2 Kimi Räikkönen Ferrari 1:40.843 0.152 20
3 Nico Rosberg Mercedes 1:41.028 0.337 19
4 Jenson Button McLaren 1:41.111 0.420 20
5 Kevin Magnussen McLaren 1:41.274 0.583 18
6 Jean-Eric Vergne Toro Rosso 1:41.402 0.711 15
7 Sebastian Vettel Red Bull 1:41.523 0.832 9
8 Nico Hülkenberg Force India 1:41.642 0.951 19
9 Felipe Massa Williams 1:41.686 0.995 23
10 Valtteri Bottas Williams 1:41.830 1.139 22
11 Fernando Alonso Ferrari 1:41.923 1.232 14
12 Daniel Ricciardo Red Bull 1:42.117 1.426 20
13 Adrian Sutil Sauber 1:42.365 1.674 21
14 Daniil Kvyat Toro Rosso 1:42.869 2.178 21
15 Esteban Gutierrez Sauber 1:42.904 2.213 23
16 Jules Bianchi Marussia 1:43.825 3.134 18
17 Marcus Ericsson Caterham 1:45.775 5.084 24
18 Max Chilton Marussia 1:46.911 6.220 10
19 Kamui Kobayashi Caterham 1:51.180 10.489 5
20 Sergio Perez Force India keine Zeit   2
21 Pastor Maldonado Lotus keine Zeit   2
22 Romain Grosjean Lotus keine Zeit   4
Formel 1 Ergebnisse: Malaysia. 2. Freies Training
Pos. Fahrer Team Zeit Abstand Rd.
1 Nico Rosberg Mercedes 1:39.909   30
2 Kimi Räikkönen Ferrari 1:39.944 0.035 30
3 Sebastian Vettel Red Bull 1:39.970 0.061 30
4 Lewis Hamilton Mercedes 1:40.051 0.142 32
5 Fernando Alonso Ferrari 1:40.103 0.194 29
6 Felipe Massa Williams 1:40.112 0.203 34
7 Daniel Ricciardo Red Bull 1:40.276 0.367 29
8 Jenson Button McLaren 1:40.628 0.719 28
9 Valtteri Bottas Williams 1:40.638 0.729 35
10 Nico Hülkenberg Force India 1:40.691 0.782 34
11 Jean-Eric Vergne Toro Rosso 1:40.777 0.868 33
12 Kevin Magnussen McLaren 1:41.014 1.105 20
13 Adrian Sutil Sauber 1:41.257 1.348 28
14 Daniil Kvyat Toro Rosso 1:41.325 1.416 32
15 Esteban Gutierrez Sauber 1:41.407 1.498 34
16 Sergio Perez Force India 1:41.671 1.762 25
17 Romain Grosjean Lotus 1:42.531 2.622 14
18 Max Chilton Marussia 1:43.638 3.729 20
19 Jules Bianchi Marussia 1:43.752 3.843 29
20 Marcus Ericsson Caterham 1:45.703 5.794  
21 Kamui Kobayashi Caterham keine Zeit    
22 Pastor Maldonado Lotus keine Zeit    

Zeitplan zum Formel-1 GP von Malaysia (MEZ):

Samstag 29. März 2014
06:00 - 07:00 Uhr - 3. Freies Training
09:00 - 10:30 Uhr - Qualifying

Sonntag 30. März 2014
10:00 Uhr - Rennstart


Formel-1 Tickets jetzt zu günstigen Preisen hier online bestellen!

 

Stephan Carls / JM

Malaysia - Sepang: News & Ergebnisse