Anzeige

Maldonado wurde zu einer Geldstrafe von 25.000€ verurteilt
© mspb | Zoom

Formel 1 GP England 2012: Maldonado und Kobayashi erhalten Strafen

(Speed-Magazin) Erst driftet Pastor Maldonado in die Seite von Sergio Perez, wonach beide Fahrer kein gutes Ergebnis mehr erzielen können und dann verschätzt sich Kamui Kobayashi bei der Boxeneinfahrt und fährt vier seiner Mechaniker über den Haufen. Diese beiden Situationen wurden nach dem Rennen von den Stewards untersucht.

Die Stewards entschieden, dass Maldonado eine Kollision verursacht hatte und aufgrund der Schwere des Unfalls wurde er zu einer Geldstrafe von 25.000€ verurteilt. Für Maldonado reichte es am Ende nur zu Position 16.

Kobayashi, der seine Boxencrew beinahe überfuhr, die aber nach ersten Erkenntnissen alle unverletzt sind, muss für das potenziell sehr gefährliche Manöver 10.000€ bezahlen. Kobayashi schaffte es dennoch fast in die Punkteränge und kam als Elfter ins Ziel.

Manuel Schulz

Grossbritannien - Silverstone: News & Ergebnisse