Anzeige

Ferrari feiert Leclerc ersten F1 Sieg
© Lukas Gorys | Zoom

Formel 1 GP Belgien: Sieger Charles Leclerc gewann heute im Ferrari für Anthoine!

(Speed-Magazin.de / Lukas Gorys vor Ort in Spa zum F1 Rennen)  Für den langjährigen Formel-1 Fotografen Gorys war der Ferrari Pilot Charles Leclerc der perfekte Sieger an solch einem schwierigen Tag. Es ist der erste Tag nach dem tödlichen Unfall von Anthoine Hubert im Formel 2 Rennen. Die Traurigkeit lag über der Spa Rennstrecke, und dramatisch begann auch das Formel-1 Rennen mit dem direkten Ausfall von Max Verstappen in der ersten Runde. Sebastian Vettel und Charles Leclerc waren die Favoriten für nicht nur die Ferrari Fans, doch nur Leclerc schaffte das Podium... und beinah hätte Hamilton das sogar noch verhindert! 

Nach dem Tod von Anthoine Hubert in Spa...

... heute Morgen war es, als wenn der Himmel genauso traurig wäre wie die Motorsport-Gesellschaft - die Sommer-Stimmung in Spa/Francorchamps war wie weggeblasen. Über Nacht war es kalt und herbstlich geworden. Es nieselte am Morgen und der Himmel über den Ardennen war bleigrau, als um 10:45 Uhr in einer Schweigeminute an den toten F2 Pilot Anthoine Hubert gedacht wurde.

Anwesend war natürlich auch der Ferrari Pilot Charles Leclerc, der mit Hubert befreundet gewesen war. Als er Huberts Mutter traurig umarmte, gab diese ihm einen Auftrag mit: "Gewinn heute für Anthoine!" sagte sie zu dem Ferrari Star.

Der Start zum Formel-1 GP Belgien war dramatisch

Der Start zum Formel 1 GP Belgien 2019
Der Start zum Formel 1 GP Belgien 2019
© Lukas Gorys
Das erste Formel-1 Rennen nach der Sommerpause begann leider direkt dramatisch: in der La Source Kurve kollidierten gleich in der ersten Runde der allgemeine Formel-1 Publikumsliebling Max Verstappen im Red Bull (ist eigentlich irgendein Holländer an diesem Wochenende NICHT in Spa gewesen?) mit dem Alfa Romeo Racing Sauber F1 von Kimi Raikkönen. Die Räder verhakten sich als Max innen überholen wollte, der Finne ihn offensichtlich aber nicht sehen konnte. Kimi hob ab und bei Verstappen war die linke Vorderradaufhängung beschädigt.

Aber Max wäre nicht Max Verstappen, wenn er diesen Schaden nicht einfach ignoriert hätte. Die Aufhängung hielt allerdings genau bis zur Eau Rouge Kurve, in der gestern das Drama um Anthoine Hubert begonnen hatte. Der Holländer flog mit seinem Red Bull in die Reifenstapel und kletterte aber glücklicherweise unverletzt aus dem Red Bull. Trotzdem mussten zumindest die deutschen Fans an den 1.September 1985 denken: Damals flog genau an dieser Stelle der aufstrebende deutsche F1 Star Stefan Bellof ab und starb vor Ort in seinem Gruppe C Porsche.

Ferrari behielt mit Leclerc die Führung in Spa...

Verstappen steigt unverletzt aus dem F1 Boliden aus nach Crash im Eau Rouge
Verstappen steigt unverletzt aus dem F1 Boliden aus nach Crash im Eau Rouge
© Lukas Gorys
Nach der durch den Verstappen-Crash verursachten Safetycar Phase lag Charles Leclerc im Ferrari in Führung vor Teamkollege Sebastian Vettel, der Mercedes Pilot Lewis Hamilton im Nacken hatte. In Runde 15 ging Vettel zum Reifenwechsel an die Box. Sowohl Leclerc als auch beide Mercedes blieben noch einige Runden weiter draussen. Vettel versuchte also einen klassischen undercut und gab auf seinen neuen Medium-Reifen Vollgas. Erst in Runde 21 wechselte dann auch Leclerc seine Reifen, eine Runde später stoppte Hamilton, in Runde 23 folgte der Reifenwechsel von Bottas.

Damit lag Vettel in Führung

... der Undercut hatte geklappt! In den folgenden Runden konnte Leclerc jedoch seinen Rückstand reduzieren, was einen Funkspruch für den vierfachen F1 Weltmeister Vettel zur Folge hatte. Wohl zum ersten Mal in seiner Karriere erhielt Sebastian Vettel den Befehl seinen jungen Teamkollegen vorbei zu lassen! An Leclerc funkte die Box: "Sebastian lässt dich jetzt durch." Gesagt, getan: Auf der Zielgeraden fuhr Leclerc an Vettel vorbei und ging damit wieder in Führung.

Hamilton setzt Vettel und dann Leclerc unter Druck...

Leclerc siegt in Spa vor Hamilton und Vettel
Leclerc siegt in Spa vor Hamilton und Vettel
© Lukas Gory
Vettel hatte danach aber andere Sorgen, als sich über die Ferrari-Stallregie zu ärgern, denn von hinten setzte ihn Lewis Hamilton stark unter Druck. Dessen Reifen waren durch den späteren Stop deutlich schneller und in Runde 32 ging Hamilton nach mehreren Fehlversuchen auch wirkich an Vettels Ferrari vorbei. In Runde 34 musste man bei Ferrari einsehen, dass die Zwei-Stop-Strategie für Vettel ein Fehler war. Er wechselte erneut die Reifen und hatte ab da mit dem Kampf um Podiumsplätze endgültig in diesem Grand Prix von Belgien nichts mehr zu tun.

Dieser Sieg ist für Dich, Anthoine!

Hamilton holte in der letzten Phase des Rennens noch ziemlich nah auf Leclerc auf, aber der Sieg war dem jungen Monegassen da nicht mehr zu nehmen. Es war ein emotionaler erster Sieg. Leclerc konnte sich in seiner Trauer um den verunglückten Freund Hubert allerdings nicht richtig freuen: "Dieser Sieg ist für Dich, Anthoine", widmete er seinen ersten Formel1 Sieg dem Franzosen.

Er ist der richtige Sieger an diesem schweren Tag.

Lukas Gorys

Belgien - Spa-Francorchamps: News & Ergebnisse