Anzeige

Haas bekommt Reifen nicht ans arbeiten
© Speedpictures | Zoom

Formel 1 GP Belgien: Haas hadert mit den Reifen

(Speed-Magazin.de) Auch in Spa bekam Haas die Reifen nicht ans arbeiten. Enttäuschend die Plätze zwölf (Grosjean) und achtzehn (Magnussen). Besonders der Däne kritisierte die Pirelli-Pneus heftig.

„Das sind Plastik-Reifen. Sie nutzen sich nicht ab! Nach sieben oder acht Runden sehen sie noch genauso aus wie komplett neu.“ Er ist verzweifelt. Mit 2,3 Sekunden Rückstand landete er nur auf dem 18. Rang. Nur Williams war noch langsamer. „Es ist fast unmöglich sich zu verbessern wenn die Reifen nicht so arbeiten wie es sein sollte. Diese Generation Reifen passt einfach nicht zu unserem Auto.“ In Belgien hat Pirelli die härtesten Mischungen im Einsatz und das kommt Haas überhaupt nicht entgegen. Hinzu kommt das man in Spa mit wenig Anpressdruck unterwegs ist, was das Problem noch verschärft.

Noch mehr News zum Thema Motorsport: 

Formel 1 Sprintrennen statt Qualifying: F1 denkt über Veränderungen nach

Horst Bernhardt

Belgien - Spa-Francorchamps: News & Ergebnisse