Anzeige

Antonio Giovinazzi startet von P16
© Sauber | Zoom

Formel 1 GP Australien Startaufstellung: Sauber Pilot Antonio Giovinazzi ersetzt Pascal Wehrlein in Melbourne

(Speed-Magazin.de) Für das Sauber F1 Team war es ein anspruchsvolles erstes Saison-Qualifying zum Grossen Preis von Australien in Melbourne. Marcus Ericsson konnte sich für das Q2 qualifizieren und wurde 15., während Antonio Giovinazzi sein überhaupt erstes Formel-1-Qualifying als 16. beendete. Antonio Giovinazzi wurde heute erst vor dem dritten Training als Ersatz für Stammfahrer Pascal Wehrlein am Australien-GP-Wochenende bekanntgegeben. Wehrlein fühlt sich noch nicht fit genug, um eine komplette Renndistanz hundertprozentig bestreiten zu können. Der Deutsche hat seit seinem Zwischenfall beim Race of Champions in Miami einen Trainingsrückstand.

Marcus Ericsson (Startnummer 9):
Sauber C36-Ferrari (Chassis 03/Ferrari)
Qualifikation: 15. in Q2 (1:26,465 min / ultraweiche Reifen)
3. Training: 18. (1:27,402 min / superweiche Reifen / 10 Runden)
„Das war ein ganz ordentliches erstes Qualifying für uns. Vom ersten Freitagtraining weg haben wir hart daran gearbeitet, um unser derzeitiges Auto zu maximieren. In Q1 konnte ich eine relativ gute Rundenzeit fahren, um mich für Q2 zu qualifizieren. Auch der zweite Qualifying-Teil begann gut, doch dann erwischte ich die Kurve 9 alles andere als optimal, und büsste Zeit ein. Nichtsdestotrotz ist Platz 15 für mich eine ordentliche Startposition für das erste Grand-Prix-Rennen der Saison 2017.“

Antonio Giovinazzi (Startnummer 36):
Sauber C36-Ferrari (Chassis 02/Ferrari)
Qualifikation: 16. in Q1 (1:26,419 min / ultraweiche Reifen)
3. Training: 20. (1:28,583 min / weiche Reifen / 18 Runden)
„Was für ein besonderer Tag für mich – und das nicht nur, weil es mein allererstes Formel-1-Grand-Prix-Wochenende ist. Denn ich bin auch wirklich zufrieden mit meiner Leistung. Am Ende von Q1 fehlten mir nur wenige Zehntel, um ins Q2 zu kommen. Das morgige Rennen in Melbourne ist lang – und da kann auf dieser Strecke noch vieles passieren. Natürlich werde ich nichts unversucht lassen, um das Maximum aus meinem Premierenrennen zu holen.“

Formel 1: Australien - Melbourne Startaufstellung

Formel-1 Grid
  Formel-1 Grid
L. Hamilton  
Formel-1 Grid   S. Vettel
  Formel-1 Grid
V. Bottas  
Formel-1 Grid   K. Raikkönen
  Formel-1 Grid
M. Verstappen  
Formel-1 Grid   R. Grosjean
  Formel-1 Grid
F. Massa  
Formel-1 Grid   C. Sainz
  Formel-1 Grid
D. Kvyat  
Formel-1 Grid   D. Ricciardo
  Formel-1 Grid
S. Perez  
Formel-1 Grid   N. Hülkenberg
  Formel-1 Grid
F. Alonso  
Formel-1 Grid   E. Ocon
  Formel-1 Grid
M. Ericsson  
Formel-1 Grid   A. Giovinazzi
  Formel-1 Grid
K. Magnussen  
Formel-1 Grid   S. Vandoorne
  Formel-1 Grid
L. Stroll  
    J. Palmer

 

Sauber / DW

Australien - Melbourne: News & Ergebnisse