Lewis Hamilton schafft Hattrick am Sepang International Circuit
© mspb | Zoom

Formel 1 Ergebnis und WM-Punkte: Mercedes Doppelsieg in Malaysia - Hamilton siegt vor Rosberg und Vettel

(Speed-Magazin / Live Ergebnis F1 GP Malaysia / WM Punkte) Malaysien ist Mercedes-Land. Sieg, Pole und schnellste Runde. Lewis Hamilton feiert im zweiten Formel-1 Rennen 2014 seinen ersten Saisonsieg. Hinter dem glücklichen Briten überquerte sein Mercedes Teamkollege Nico Rosberg die Ziellinie in Kuala Lumpur als Zweiter. Sebastian Vettel, der im Red Bull von P2 aus in den Grand Prix gestartet war, konnte den beiden Mercedes während der 56 Runden am Sepang International Circuit nie wirklich gefährlich werden. In den Top 10 befinden sich abermals zwei Rookies: Kevin Magnussen im McLaren-Mercedes (P9) und Daniil Kvyat im Toro Rosso auf Platz 10!

Mercedes Dream Formel-1-Ergebnis in Malaysien

Ein besseres F1 Wochenende hätte das Mercedes AMG Petronas Team auf quasi heimischen Boden wahrlich nicht haben können. Lewis Hamilton setzte seine Pole Position heute auf dem Sepang International Circuit in einen Start-Ziel-Sieg um. Hamilton konnte während dem 56 Runden langen Grossen Preis von Malaysien stets einen Vorsprung von um die 10 Sekunden halten. Selbst als sich das Mercedes Team entschied etwas Tempo rauszunehmen geriet der Sieg nie in Gefahr. Den Doppelsieg in Kuala Lumpur machte Nico Rosberg perfekt. Wie schon beim F1 Auftakt in Melbourne legte Rosberg einen Wahnsinns Start hin. Von P3 lag Rosberg schon in Kurve 1 vor Sebastian Vettel, und die Position konnte der zur Zeit WM-Führende bis zur Zielflagge halten.

Sauber Pech spielt Mercedes in die Karten

Lediglich zur Rennhalbzeit wurde es etwas eng zwischen Nico Rosberg und Sebastian Vettel im Red Bull. Der amtierende Formel1 Weltmeister hatte den Rückstand auf den Silberpfeil verkürzt, schaffte es aber trotzdem nicht an ihm vorbei. Zu der Zeit war Adrian Sutil in der letzten Kurve im Sauber ausgerollt und das DRS für alle zur Sicherheit deaktiviert. Das spielte Rosberg in die Karten, und so baute er seinen Abstand auf die Suzie von Sebastian Vettel wieder aus. Drei Runden später war das F1 Rennen auch für den zweiten Sauber zu Ende. Esteban Gutierrez musste in der Box aufgeben.

Das Sepang Podium 2014 komplettiert Sebastian Vettel

Sebastian Vettel Fans in Kuala Lumpur
Sebastian Vettel Fans in Kuala Lumpur
© mspb
Das Ergebnis im Formel 1 GP Malaysien ist definitiv ein grosser Schritt nach vorne für Sebastian Vettel und Red Bull, nach dem frühen Ausfall im F1 Rennen in Melbourne. Trotzdem verlässt Red Bull Kuala Lumpur mit einem lachenden und einem weinenden Auge: In Runde 49 von 56 war das Aus für Daniel Ricciardo, der an sich gut im Rennen lag. Der Australier scheint das Pech an seinen Reifen kleben zu haben. Erst ereilte ihn die nachträgliche Disqualifikation im Formel1 GP Australien (Platz 2), und nun lief es in Malaysien auch nicht viel besser.

Dabei fing es für Daniel Ricciardo gar nicht schlecht an, der sich mal wieder mit einem starken Start bewies. Von P5 überholte er in Kurve 1 das Ferrari Ass Fernando Alonso und in Kurve 2 und 3 kassierte er direkt noch seinen Teamkollegen Sebastian Vettel. Erst in Runde 4 schaffte es Vettel Dank DRS wieder an Ricciardo vorbei. Doch der Australier blieb dicht auf seinen Fersen. Selbst als die Red Bull Box über Funk aufforderte Vettel etwas mehr Platz zu lassen reagierte Ricciardo nicht auf das was ihm das Team vorschrieb.

Das Red Bull Duo lauerte auf ein Fehler vom Mercedes Duo an der Spitze

DQ in Melbourne & Ausfall in Sepang: Ricciardo wird vom Pech verfolgt
DQ in Melbourne & Ausfall in Sepang: Ricciardo wird vom Pech verfolgt
© mspb
... allerdings vergeblich. Doch dann passierte etwas ganz anderes: Beim dritten und eigentlich letzten Boxenstop für Ricciardo lief gar nichts nach Plan. Man liess Ricciardo zu früh los, so dass man ihm einige Meter weiter das Kommando Stop geben musste. Sein linker Vorderreifen war nicht richtig befestigt. Die Red Bull Mechaniker schoben den RB10 zurück vor die Box, um den Reifen richtig zu befestigen. Dabei wurde wahrscheinlich der Frontflügel von Ricciardo beschädigt. Als der 24jährige etwas heftig über den Kerb von Kurve 14 fuhr, brach der Frontflügel zur Hälfte runter und wieder war ein Reifen in Mitleidenschaft gezogen. Da waren es nur noch fünf Runden bis zum Rennende.

Für Daniel Ricciardo ist der F1 GP Malaysia die zweite Nullnummer

Ricciardo musste nun aufgrund des gebrochenen Frontflügels und mit dem Reifenschaden wieder an die Box. Ausserdem hatten die Stewards nach der Panne beim Boxenstop eine Stop-and-Go Strafe wegen "unsafe release" ausgesprochen. Letztendlich fuhr der Australier doch nochmal auf die Strecke um wenigstens die Strafe abzusolvieren und gab kurz darauf in der Box auf. Nach dem Rennen bestätigte Red Bull auch noch, dass das Messgerät für die Benzin-Durchflussmenge bei Ricciardo einen Totalausfall hatte. Ein ähnliches Problem hatte im Formel-1-Rennen in Melbourne dafür gesorgt, dass Ricciardo nachträglich disqualifiziert wurde und seinen zweiten Platz verlor.

Das Ergebnis für Ferrari ist in Kuala Lumpur gemischt

Gemischte Gefühle gibt es nach dem heutigen Grossen Preis auch bei der Scuderia Ferrari. Zwar belegte Fernando Alonso einen starken vierten Platz, doch Teamkollege Kimi Raikkönen wurde nur Zwölfter. Der Finne war beim Start mit F1 Rookie Kevin Magnussen im McLaren leicht kollidiert. Magnussen musste daraufhin an die Box für einen neuen Frontflügel, während Raikkönen seinen Ferrari mit einen platten Reifen zurück an die Box bringen musste. Danach waren die Kämpfe um die Positionen ausserhalb der Top 10 für Raikkönen das wohl spannendste in seinem Rennen. Letztendlich blieb ihm der Platz 12, immerhin vor beiden Caterham Fahrern Kamui Kobayashi und Marcus Ericsson sowie Max Chilton im Marussia.

Der Start zum F1 Grand Prix von Malaysia 2014
Der Start zum F1 Grand Prix von Malaysia 2014
© mspb
Ausgeschieden waren Jules Bianchi und Pastor Maldonado schon gleich beim Start. Der Marussia und der Lotus Pilot waren direkt beim Start kollidiert und mussten kurz danach ihre Boliden in der Box abstellen. Auch Jean-Eric Vergne war gezwungen seinen Toro Rosso in der Box abzustellen. Für Force India Pilot Sergio Perez ging es erstmal schon gar nicht los. Der Mexikaner konnte wegen technischer Probleme das Rennen gar nicht starten.

Besonders ärgerlich war für Perez die Situation in Kuala Lumpur, weil Force India Teamkollege Nico Hülkenberg mit Platz 5 überzeugen konnte. Der Deutsche setzte auf eine gewagte 2-Stop-Strategie, die voll aufging. Hülkenberg überholte Fernando Alonso noch in Runde 2 in den ersten Kurven. In Runde 16 konnte er sogar einige Sekunden Führungs-Luft schnuppern, als Hamilton beim Reifenwechsel war. Seine 2-Stop-Strategie brachte Hülkenberg letztendlich als Fünfter ins Ziel. Dahinter folgte Jenson Button im McLaren und beide Williams Piloten. Das Williams Team war sich über einige Runden nicht einig wer vor wem das Ziel zuerst sehen sollte. Erst beschwerte sich Felipe Massa über die Attacken von Valterri Bottas für Platz 9, und Williams beschied Bottas Massa in Ruhe zu lassen. Gegen Ende des Rennens funkte das Team an Massa Bottas vorbei zu lassen. Es war eines der Funkgespräche, die Massa noch sehr gut aus seinen Ferrari-Zeiten kennt. Doch selbst als die zweite Aufforderung vom Williams Team kam den Kollegen mit frischeren Reifen ziehen zu lassen, hat Massa nicht gefolgt. Der Brasilianer kam mit weniger als einer halben Sekunde vor Bottas ins Ziel.

F1 Rookies am Vormarsch - WM Punktestand beeindruckend!

Ein erfolgreiches Rennen erlebten wieder beide Formel 1 Rookies Kevin Magnussen und Daniil Kvyat. Der McLaren Pilot wurde Neunter vor Kvyat im Toro Rosso. So beeindruckt Magnussen bereits mit 20 WM-Punkten und Platz 5 in der WM Fahrerwertung. An der Spitze führt Nico Rosberg mit 43 WM-Punkten vor Mercedes Kollege Lewis Hamilton mit 25 WM-Punkten. Auf Platz 3 liegt Fernando Alonso mit 24 WM-Punkte vor Jenson Button mit 23 WM-Punkte.

Schon nächstes Wochenende am 6. April 2014 geht es in Bahrain in die dritte Runde - wir sind wieder mit dem F1 Liveticker dabei!

Jackie Weiss

Malaysia - Sepang: News & Ergebnisse