Anzeige

"Ich fühle mich mit meinem Trainingsrückstand noch nicht fit genug für eine komplette Renndistanz"
© Sauber | Zoom

Formel 1 Australien GP 2017: Pascal Wehrlein startet nicht beim Grossen Preis von Australien

(Speed-Magazin.de) Das Sauber F1 Team hat sich am gestrigen Abend zu einem Fahrerwechsel entschieden, weil Pascal Wehrlein mit seinem Trainingsrückstand noch nicht fit genug für das komplette Rennen ist. Antonio Giovinazzi wird ihn ab dem dritten freien Training im Sauber C36-Ferrari beim Australien-GP ersetzen.

Pascal Wehrlein (Startnummer 94):
„Ich fühle mich mit meinem Trainingsrückstand noch nicht fit genug für eine komplette Renndistanz, und das habe ich dem Team gestern Abend mitgeteilt. Deshalb haben die Verantwortlichen des Sauber F1 Teams entschieden, kein unnötiges Risiko einzugehen und den Fahrerwechsel noch vor dem dritten freien Training durchzuführen. Es ist sehr schade, aber ganz im Sinne des Teams.“

Monisha Kaltenborn, Teamchefin:
„Wir haben grossen Respekt vor Pascal‘s Offenheit und Professionalität zu diesem Thema. Diese Entscheidung zu treffen ist ihm nicht leicht gefallen. Das unterstreicht seine Qualitäten als Teamplayer. Doch an erster Stelle steht seine Fitness und in solchen Fällen gehen wir überhaupt kein unnötiges Risiko ein. Pascal wird beim nächsten Rennen in China wieder planmässig dabei sein.“

Sauber / JM

Australien - Melbourne: News & Ergebnisse