Anzeige

Ab dem nächsten Jahr stellt Mercedes nicht mehr exklusiv das Safety Car
© Speedpictures | Zoom

Formel 1: 2021 Safety Car nicht mehr exklusiv von Mercedes

2021 könnte es laut einem Medienbericht dazu kommen das Aston Martin und Mercedes das Safety-Car stellen werden. Neben dem eigenen Werksteam wird Aston Martin laut dem Portal „Racefans.net“ bei zwölf der 23 Formel 1 Wochenenden das Safety- Car und das Medical-Car stellen. Bei den 11 weiteren Veranstaltungen wird Mercedes die Fahrzeuge zur Verfügung stellen. 

Laut dem Bericht kann sich Aston Martin die Veranstaltungen aussuchen, wo ihre Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Dies könnte in den Ländern zum tragen kommen, wo der englische Sportwagenhersteller einen großen Absatzmarkt für seine Produkte sieht. 
 
Zum Einsatz kommen wohl der Vantage als Safety-Car, als Medical Car wird wohl das SUV-Modell DBX zur Verfügung stehen. Der Aston Martin Vantage kam bereits 2019 in der DTM als Safety-Car zum Einsatz. Mercedes wird weiterhin auf den C36 AMG setzen. Seit 1996 ist der Stuttgarter Autobauer exklusiv Lieferant der Safety-Cars und Medical-Cars. Ob Bernd Mayländer auch im Aston Martin als Safety-Car-Fahrer in Erscheinung tritt, wurde in dem Bericht nicht angesprochen.

Horst Bernhardt / DW