Anzeige

Sebastian Vettel feiert seinen 200. Grand Prix in Australien
© Ferrari | Zoom

Formel 1 2018 Ergebnis Training 1: Zum GP Australien liegt Mercedes vor Ferrari und Red Bull

(Speed-Magazin.de / F1 GP Australien - Training 1 Resultat) Schon in Barcelona hatte sich Niki Lauda darüber geäussert wer seiner Meinung nach die grössten Konkurrenten von Mercedes sind: Red Bull und Ferrari. Am heutigen ersten Trainingstag in Melbourne sieht man im Ergebnis des ersten Trainings genau diese Reihenfolge - Lewis Hamilton hat die Nase vorn und holte sich die Bestzeit. Wenn man den Briten kennt, dann weiss man dass das für ihn ein psychologisches Momentum ist. Das ganze Ergebnis hier im Speed-Magazin...

Und auf gehts - im Albert Park in Melbourne...

...da dröhnen nun wieder die Motoren der Formel-1 Boliden zum Start in die 69.Formel 1 Saison. Lewis Hamilton hatte sich schon beim ersten Training etwas vorgenommen - und durchgezogen: Er holte die beste Zeit, sein Name stand ganz oben auf der Zeitentafel. Für Hamilton war das erste Training allerdings weit mehr als für manch einen anderen Piloten im Cockpit des Boliden. Der Brite braucht das als wichtigen psychologischen Faktor, dass sein Mercedes die Dominanz von Beginn an zeigt. Spannend wird es jedoch direkt hinter ihm: Red Bull mit Max Verstappen voran will nicht weniger als Hamilton, und Sebastian Vettel hat mit seinem Ferrari in diesem Jahr ein erklärtes Ziel - nämlich Formel 1 Weltmeister zu werden.

Mercedes hat die klare Favoritenrolle

Hamilton Schnellster im 1. Training
Hamilton Schnellster im 1. Training
© Daimler
Valtteri Bottas fährt zwar den gleichen Mercedes Boliden wie Hamilton, liegt aber im ersten freien Training im Ergebnis mit über einer halben Sekunde hinter der Bestzeit von 1:24.026sek des Teamkollegen. Der ultrasoft Pirelli wurde im ersten Training von Mercedes für beide Piloten eingesetzt. Das sonnige Wetter mit fast 30 Grad im Schatten würde so manch Einem von uns hier in Deutschland gut tun, doch die Reifen hatten dadurch fast 43 Grad Temperatur auf der Strecke. Also keine Schonung, schon gar nicht für die Motoren, von denen man in dieser Saison nicht mehr vier, sondern nur noch drei fahren darf.

Mercedes F1 Teamchef Toto Wolff in Melbourne: "Das war ein guter Start, doch wir müssen abwarten wie sich letztlich das Feld sortiert. Nach nur einem Training kann man das noch nicht sagen."

Red Bull sieht sich direkt hinter Mercedes

Der Red Bull Formel 1 Teamchef Christian Horner hat zum Saisonauftakt der F1 2018 einen klaren Blick auf den derzeitigen Stand des Teams: "Mercedes ist wirklich beeindruckend in der Form. Max [Verstappen] hat aber schon heute gezeigt dass wir knapp dran sind." Und das stimmt - dem jungen Holländer gelang immerhin die drittbeste Zeit im ersten freien Training zum GP Australien.

Ferrari muss nochmal ran

Die grosse Hoffnung der Italiener auf den WM-Titel liegt in dieser Formel 1 Saison 2018. Sebastian Vettel feiert seinen 200. Grand Prix in Australien, was möglicherweise noch mehr motiviert auf dem Treppchen ganz oben zu stehen. Nun, im ersten freien Training war das Ergebnis nicht ganz so wie die Tifusis erwartet hatten - mit Platz 4 (Kimi Raikkönen) und Platz 5 ist auch unser Vettel nicht zufrieden. Doch das war ja nur das erste Training - das zweite folgt auf dem Fuss... und damit die nächste Chance!

Formel 1: Australien - Melbourne 1. Freies Training


Pos. Nr. Fahrer Team Zeit Abstand Rnd.
1 44 L. Hamilton Mercedes 1:24.026   27
2 77 V. Bottas Mercedes 1:24.577 +0:00.551 29
3 33 M. Verstappen Red Bull 1:24.771 +0:00.745 26
4 7 K. Räikkönen Ferrari 1:24.875 +0:00.849 23
5 5 S. Vettel Ferrari 1:24.995 +0:00.969 22
6 3 D. Ricciardo Red Bull 1:25.063 +0:01.037 25
7 8 R. Grosjean Haas F1 1:25.730 +0:01.704 24
8 14 F. Alonso McLaren 1:25.896 +0:01.870 16
9 55 C. Sainz Renault 1:25.922 +0:01.896 23
10 2 S. Vandoorne McLaren 1:26.482 +0:02.456 15
11 10 P. Gasly Toro Rosso 1:26.494 +0:02.468 25
12 35 S. Sirotkin Williams 1:26.536 +0:02.510 25
13 27 N. Hülkenberg Renault 1:26.583 +0:02.557 25
14 31 E. Ocon Force India 1:26.605 +0:02.579 30
15 18 L. Stroll Williams 1:26.636 +0:02.610 30
16 11 S. Perez Force India 1:26.767 +0:02.741 26
17 20 K. Magnussen Haas F1 1:27.035 +0:03.009 13
18 28 B. Hartley Toro Rosso 1:27.745 +0:03.719 16
19 9 M. Ericsson Sauber 1:27.964 +0:03.938 28
20 16 C. Leclerc Sauber 1:28.853 +0:04.827 28
    107-Prozent-Zeit   1:29.908  


Australien Grand Prix 2018 Zeitplan

Freitag 23. März

1. Training 
Ortszeit (AEDT) 12:00 - 13:30
Stuttgart (CET) 02:00 - 03:30

2. Training
Ortszeit (AEDT) 16:00 - 17:30
Stuttgart (CET) 06:00 - 07:30

Samstag 24. März

3. Training
Ortszeit (AEDT) 14:00 - 15:00
Stuttgart (CET) 04:00 - 05:00

Qualifying
Ortszeit (AEDT) 17:00 - 18:00
Stuttgart (CET) 07:00 - 08:00

Sonntag 25. März

Rennen
Ortszeit (AEDT) 16:10 - 18:10
Stuttgart (CET) 07:10 - 09:10

SvW

Australien - Melbourne: News & Ergebnisse