Anzeige

Sebastian Vettel landete nach Kvyat Crash in der Barriere
© MSPB | Zoom

Formel-1 2016: Nach Kvyat Crash mit Sebastian Vettel - Daniil Kvyat und Max Verstappen tauschen Cockpits!

(Speed-Magazin.de / Formel-1 2016) Verstappen übernimmt den RB12: Die Entscheidung wurde vier Tage nach seinem Startunfall mit Sebastian Vettel beim GP Russland gefällt. Den Sitz bei Red Bull übernimmt ab dem GP Spanien Max Verstappen. Red Bull Teamchef Christian Horner: Max hat bewiesen, dass er ein aussergewöhnliches Talent ist. Seine Leistungen bei Toro Rosso waren beeindruckend und wir sind froh, ihm die Möglichkeit zu geben, für Red Bull zu fahren. Neben Daniel Ricciardo wird nun Max Verstappen im zweiten RB12 zum Einsatz kommen. Das Toro Rosso-Talent hatte den Russland-GP wegen eines Motor-Problems nicht beenden können, davor aber wieder einmal einen starken Auftritt hingelegt.

Daniil Kvyat bestritt seinen ersten Formel 1-GP 2015 in Australien. Mit gerade einmal 17 Jahren, was ihn zum bislang jüngsten Piloten der Geschichte machte. In 23 Rennen sammelte er bislang 62 Punkte. Sein bestes Resultat sind zwei vierte Plätze beim GP Ungarn und USA 2015.

Verstappens großes Talent blieb auch bei der Konkurrenz nicht unbemerkt. Es war daher absehbar, dass Red Bull Verstappen ins A-Team holen wird, um dieses Talent nicht zu verlieren. Dass der 18-Jährige aber frühzeitig in der aktuellen Saison aufsteigt und schon ab dem GP Spanien im RB12 sitzt, ist eine Überraschung. "Wir sind in der Position, dass alle vier Fahrer von Red Bull und Toro Rosso langfristig an uns gebunden sind. Deshalb haben wir die Flexibilität, zwischen den beiden Teams zu verschieben", sagte Red Bull Teamchef Horner.

DW

Russland - Sotschi: News & Ergebnisse