Anzeige

Pastor Maldonado ist nach dem Sieg in Spanien sehr motiviert
© mspb / Lukas Gorys | Zoom

Formel 1 2012: Williams am Donnertag auf den Positionen 5 und 13

(Speed-Magazin) Während Pastor Maldonado nach seinem Sieg beim letzten Formel 1 Grand Prix in Spanien so richtig auf Touren gekommen ist, hat Bruno Senna immer noch seine Schwierigkeiten. Maldonado schaffte es in beiden Trainingssitzungen auf Rang 5 und Bruno Senna verpasste zweimal die Top 10.

"Der Wagen fühlt sich wirklich gut an", freute sich Pastor Maldonado. "Zudem waren unsere Runden heute sehr konkurrenzfähig, daher bin ich sehr zufrieden. Es ist schade, dass wir am Nachmittag durch den Regen nicht mehr so viel fahren konnten, aber immerhin haben wir am Samstag noch das dritte Training. Ich liebe diesen Kurs und ich denke wir werden ein gutes Rennen haben."

[Content_AD]"Es war grossartig, dass ich an beiden Sitzungen teilnehmen konnte, denn dadurch konnten wir noch Einiges nachholen", erklärte Bruno Senna. "Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich zuletzt hier war und daher war es gut ein wenig mehr Zeit zu haben sich wieder an die Strecke zu gewöhnen. Der Regen hat die Sitzung am Nachmittag zwar ein wenig beeinträchtigt, aber jede Runde hilft."

Manuel Schulz

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse