Anzeige

Am Ende konnte Alonso Webber nicht hinter sich halten
© mspb | Zoom

Formel 1 2012 Silverstone: Fernando Alonso "Der Kampf um den Sieg war ganz schön eng"

(Speed-Magazin) Der Ferrari-Pilot Fernando Alonso, musste kurz vor Rennende seinen möglichen dritten Saisonerfolg an den Australier Mark Webber abtreten. Der Red Bull-Pilot konterte mit frischeren Reifen, weshalb Alonso keine Chance hatte sich gegen Webber zu wehren. In den letzten beiden Runde, konnte Alonso jedoch die Pace halten und wurde am Ende Zweiter. Der Spanier führt weiter in der Fahrerwertung.

"Der Kampf um den Sieg war ganz schön eng", gab Alonso nach dem Rennen gegenüber ´RTL´ zu. "Am Ende war Mark einfach viel schneller und hat den Sieg deswegen auch verdient. Ich freue mich aber für Ferrari, wir kämpfen immerhin schon um den Sieg mit."

Ein großes Dankeschön schickte der F1-Doppelweltmeister an die Fans, die meist unter widrigen Wetterbedingungen am Wochenende an der Strecke blieben. Langsam schaute der Ferrari-Pilot erstmals auf die Weltmeisterschaft. "Die WM ist natürlich das Hauptziel für uns. Wir haben heute 7 Punkte gegen Mark verloren, aber anderen gegenüber Punkte gewonnen. Das Rennen heute war ganz gut für die WM", macht sich Alonso zu Recht Hoffnungen.

Stephan Carls

Grossbritannien - Silverstone: News & Ergebnisse