Anzeige

Bruno Senna machte Bekanntschaft mit der Wall of Champions in Montreal
© Lukas Gorys | Zoom

Formel 1 2012 Montreal: Williams mit Upgrades zufrieden

(Speed-Magazin) Auch wenn die Williams-F1-Mechaniker nach dem Abflug von Bruno Senna in die Wall of Champions auf dem Circuit Gilles Villeneuve eine Nachtschicht einlegen mussten, ist man mit der Performance in den Freitags-Sitzungen zufrieden. Die Upgrades bringen anscheinend den gewünschten Erfolg.

"Wir haben das gesamte geplante Programm abspulen können", erklärte der Spanien-Sieger Pastor Maldonado am Freitagabend in Montreal. "Somit hatten wir einen produktiven Tag und einen guten Start ins Rennwochenende. Wir müssen noch etwas am Setup feilen, um die richtige Balance zu bekommen, aber das Auto fühlt sich schon ganz gut an, vor allem auf dem Longruns. Die Updates für das Rennen haben eine gute Leistung erbracht, weshalb uns das nochmals ermutigt."

"Es war ein schwieriger Tag heute", erklärte Bruno Senna, der Erfahrungen mit der Wall of Champions machte. "Am Vormittag hatten wir DRS-Probleme, und ich habe keine Erfahrungen auf dieser Strecke, demnach musste ich erst einmal austesten wie weit ich gehen kann mit dem Auto. Offensichtlich habe ich es gegen Ende des zweiten Trainings etwas überzogen, weshalb ich Bekanntschaft mit der Mauer machte, was enttäuschend war. Dennoch haben wir einige Verbesserungen erreicht, und am Samstag geht es in die Feinabstimmung des Setups um Sonntag ein gutes Resultat einzufahren."

Stephan Carls

Kanada - Montreal: News & Ergebnisse