Anzeige

Kimi Räikkönen war mit dem Freitag unzufrieden
© mspb / Lukas Gorys | Zoom

Formel 1 2012 Montreal: Kimi Räikkönen hofft auf einen besseren Samstag

(Speed-Magazin) Beim kanadischen Grand Prix schaffte es Kimi Räikkönen in den ersten beiden Trainingssitzungen am Freitag beide Male nur auf Rang 15 und war damit nicht so ganz zufrieden, da er von seinem Teamkollegen geschlagen wurde.

Räikkönen landete in beiden Sitzungen auf der 15
Räikkönen landete in beiden Sitzungen auf der 15
© mspb / Lukas Gorys
Nachdem er schon in Monaco seine Schwierigkeiten hatte, begann auch der erste Tag in Kanada nicht so gut, wie Kimi Räikkönen es erwartet hatte. "Der Tag war okay", begann der Finne. "Wir haben für den Nachmittag Regen erwartet, daher haben wir die weichere Reifenmischung bereits am Morgen verwendet um sicherzustellen, dass wir unser Programm absolvieren können."

Doch der erwartete Regen blieb aus und so konnten alle Fahrer auch eine trockene zweite Session nutzen, um ihr Abstimmung zu verbessern. "Ich bin mit meiner Abstimmung dennoch nicht vollkommen zufrieden und ich denke, uns fehlt irgendwo ein Setup-Trick", gestand der 32-Jährige. "Es ist kein grosses Problem, aber wir wissen, dass wir schneller sein können. Jetzt warten wir morgen ab und hoffentlich ist es ein wenig wärmer, denn das hilft uns."

Manuel Schulz

Kanada - Montreal: News & Ergebnisse