Anzeige

Rosberg gratuliert Webber zum Sieg
© Lukas Gorys | Zoom

Formel 1 2012 Monaco: Mark Webber "Unglaublich, ein tolles Gefühl"

(Speed-Magazin) Mit Mark Webber trug sich der sechste F1-GP-Gewinner 2012 im sechsten Saisonrennen in die Siegerliste ein. Der Red Bull-Pilot fuhr in Monte-Carlo ein souveränes Rennen, und setzte sich gegen die Konkurrenten durch, auch wenn es manchmal etwas knapp wurde. Webber schob sich mit dem Sieg punktgleich mit seinem Teamkollegen Sebastian Vettel auf Position zwei in der Formel-1-Fahrerwertung vor.

"Unglaublich, ein tolles Gefühl", resümierte Webber nach dem Rennen im Gespräch mit ´Sky´. "Es war ein sehr interessantes Rennen. Es ging gleich zur Sache. Ich musste immer wieder auf Nico aufpassen", so der Australier, der anfügte: "Es war sehr schwierig die weichen Reifen – und auch die harten Reifen – warm zu bekommen", gab Webber im Gespräch mit ´RTL´ zu.

"Bei Seb (Sebastian Vettel - Anm. d. Red.) hat das nicht viel ausgemacht bei seiner Strategie", erklärte Webber. "Am Anfang der Stints hatte ich sehr wenig Grip. Ich musste mich die ganze Zeit auf Seb und auch auf Nico konzentrieren. Ich wollte nicht, dass Seb 20 Sekunden rausfährt und mich beim Boxen-Stopp einholt", gab Webber zu. "Das hat geklappt, danach konnte ich mich wieder auf Nico konzentrieren. Das mit dem Regen war auch heikel. Ich bin sehr glücklich, hier gewonnen zu haben."

Stephan Carls

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse