Anzeige

Mark Webber freut sich über seinen Sieg
© mspb | Zoom

Formel 1 2012: Mark Webber siegt in Monaco - Sebastian Vettel auf Rang 4

(Speed-Magazin) Dieses Jahr hat sich im Formel 1 Rennen in den Häuserschluchten von Monaco wieder bestätigt, dass die Poleposition essenziell für den Sieg ist. Mark Webber konnte von dort aus ein tadelloses Rennen fahren und gab nur durch Boxenstopps die Spitzenposition ab. Sein Teamkollege Vettel fuhr von Startplatz 9 durch eine andere Strategie auf die 4.

"Es war ein unglaublicher Tag und diese Strecke gibt einem so aufregende Erinnerungen", strahlte Mark Webber. "Es gab einige Phasen im Rennen wo ich unglaublich konzentriert sein musste, aber es ist mir gelungen. Die Boxenstopps waren die kritischen Phasen, aber auch dort lief alles Reibungslos. Dann kam der Regen und es wurde unglaublich schwierig, aber wir hatten die Erfahrung und konnten den Wagen ins Ziel bringen."

[Content_AD]"Es wäre schön gewesen auf dem Podium zu landen", erklärte Sebastian Vettel. "Ich denke wir waren schnell genug, aber am Ende hatten wir die gleiche Strategie wie die Führenden. Es war schwierig, da wir auf älteren Reifen unterwegs waren, aber wir hatten ein paar gute Runden und konnten uns vor dem Stopp absetzen. Danach war ich im Verkehr und es war unmöglich zu überholen. Dafür war das Rennen ein starkes Rennen und der dritte Monaco Sieg in Folge für das Team."

Manuel Schulz

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse