Anzeige

Hamilton: "Wir hatten keinen perfekten Tag heute"
© MSPB | Zoom

Formel 1 2012 Grosser Preis von Europa: McLaren bleibt ausserhalb der Top 10

(Speed-Magazin) Nachdem es im ersten Training zum Formel 1 Rennen in Valencia für McLaren noch gut aussah, schafften es die Chrompfeile nicht, sich im zweiten Training ähnlich stark wie die Konkurrenz zu verbessern. Dies kann aber auch durchaus der Tatsache geschuldet sein, dass McLaren erneut eine andere Vorbereitungsstrategie verfolgt.

"Der Wagen fühlte sich nicht schlecht an", gestand Jenson Button. "Wir hatten Probleme mit dem Frontflügel und die Zeit passt noch nicht ganz, aber wir werden uns noch verbessern können. Wir haben uns darum gekümmert, dass die Vorderreifen nicht mehr blockieren, aber wir müssen noch ein paar weitere Änderungen in Betracht ziehen, die es morgen interessant gestalten könnten. Ich denke wir können mehr leisten, als die Zeitentabelle erahnen lässt."

"Wir hatten keinen perfekten Tag heute, um ehrlich zu sein, glich es eher einem Kampf", ärgerte sich Lewis Hamilton. "Dennoch bin ich zuversichtlich, dass wir morgen wieder um die Spitze kämpfen können. Ich war nicht zufrieden mit dem Wagen, aber man kann es nie perfekt hinbekommen. Dieses Jahr haben wir bisher immer die Balance gefunden und wir werden es auch jetzt hinbekommen. Ich bin zuversichtlich, dass wir uns bis zur Qualifikation steigern können."

Manuel Schulz

Europa - Valencia: News & Ergebnisse