Anzeige

Rosberg im eigenen Wohnzimmer auf 1
© Lukas Gorys | Zoom

Formel 1 2012 GP Monte Carlo: Rosberg dominiert letztes Training in Monaco

(Speed-Magazin) Nico Rosberg setzte im letzten Training vor dem folgenden F1-Qualifying im Fürstentum von Monaco die Bestzeit. Der Wahl-Monegasse fuhr vor seiner eigenen Haustür die absolute Bestzeit des Wochenendes und verwies die Konkurrenten auf die Positionen. Sebastian Vettel fuhr auf drei, Schumacher wurde neunter.

Bei sommerlichen Temperaturen startete in Monaco das dritte freie Training vor dem folgenden Qualifying. Wegen der widrigen Bedingungen vom Donnerstag herrschte gleich zu Beginn der Session viel Betrieb auf der 3,34 Kilometer langen Strecke an der Cote D´Azur. An der Spitze wechselten sich die Piloten munter ab, und Romain Grosjean zeigte seine Ambitionen auf seine erste Pole-Position in der Königsklasse.

Maldonado schrottet den Williams
Maldonado schrottet den Williams
© Lukas Gorys
Auf der superweichen Reifenmischung sorgte der Franzose für die absolute Bestzeit des Wochenendes. Lange konnte der Lotus-Fahrer den Platz an der Sonne nicht geniessen, denn Nico Rosberg unterbot die Zeit des Ex-GP2-Piloten. Am Ende sorgte Pastor Maldonado für Schrott auf der Strecke. Der Venezolaner schlug mit den Hinterteil in die Leitplanken ein und zerlegte den Williams.

Die Session wurde daraufhin unterbrochen. Drei Minuten vor dem Ende konnten entschloss man sich seitens der Rennleitung die Session nicht wieder freizugeben. Neben Maldonado musste auch Paul di Resta zuvor seinen Dienst quittieren. Bei der Ausfahrt aus dem Tunnel rutschte der Brite in die Leitplanken und zerstörte die Front des Force India

Somit konnte Nico Rosberg sich durchsetzen und fuhr die Bestzeit vor Felipe Massa, Sebastian Vettel, Fernando Alonso und Romain Grosjean, der die Top5 komplettiert.

Stephan Carls

Monaco - Monte Carlo: News & Ergebnisse