Anzeige

Felipe Massa zufrieden mit den Trainings in Valencia
© Jackie Weiss | Zoom

Formel 1 2012 Europa: Ferrari gibt im Training Rätsel auf

(Speed-Magazin) Während des freien Trainings war Ferrari immer schnell, nur als dann die Strecke deutlich schneller wurde, legte Ferrari nicht mehr nach. Daher bleibt ein grosses Fragezeichen, wo Ferrari wirklich steht, aber spätestens in der Qualifikation wird es klar. Massa war zwar wieder nur eine halbe Sekunde langsamer als Alonso, doch dieser Unterschied macht diese Saison gleich 8 Positionen aus. Platz 7 Alonso - Massa Rang 15.

Alonso:
Alonso: "Insgesamt war es ein guter Tag"
© MSPB
"Insgesamt war es ein guter Tag", begann Fernando Alonso. "Wir haben verschiedene Updates am Wagen getestet und Einige haben gut gearbeitet, während Andere noch überarbeitet werden müssen. Wir haben auch viel mit den Reifen gearbeitet, die sich hier schnell abnutzen und zudem können sich die Streckentemperaturen hier schnell ändern. Jetzt müssen wir die Daten analysieren und die beste Möglichkeit ausloten. Die Pole Position scheint hier nicht ganz so wichtig zu sein."

"Wir haben viel Entwicklungsarbeit betrieben und einige Updates mitgebracht", erklärte Felipe Massa. "Mit den gesammelten Daten werden wir die Teile auswählen, die uns Vorteile bringen. Der Nachmittag verlief gut und ich war mit der Balance zufrieden, aber meine Zeit hätte definitv besser sein können, da ich anfangs der Runde einen Fehler gemacht habe. Es liegt noch viel Arbeit vor uns, aber wir sind in einer guten Situation."

Manuel Schulz

Europa - Valencia: News & Ergebnisse