Anzeige

Unter anderem wurde das Rennen in Vietnam abgesagt
© AFP/SID/MANAN VATSYAYANA | Zoom

FIA zieht Sommerpause vor: Formel 1 bekommt Zeitraum für abgesagte Rennen

Der Automobil-Weltverband FIA hat die Sommerpause der Formel 1 im Zuge der Coronakrise nach vorne verlegt.

Köln (SID) - Der Automobil-Weltverband FIA hat die Sommerpause der Formel 1 im Zuge der Coronakrise nach vorne verlegt und dadurch die Möglichkeit geschaffen, den Kalender nach den Rennabsagen neu zu sortieren. Demnach wird die ursprünglich für Juli und August geplante Sommerpause auf März und April vorverlegt und zudem von 14 auf 21 Tage erweitert. Am Mittwoch genehmigte die FIA eine entsprechende Änderung des Reglements für die Saison 2020.

Die wegen der Pandemie bereits abgesagten ersten vier Rennen in Australien, Bahrain, Vietnam und China könnten somit im neu geschaffenen Zeitfenster im August angesetzt werden. Die Änderung wurde sowohl von der F1-Strategiegruppe als auch von der F1-Kommission einstimmig unterstützt.

Vor einer Absage steht auch das Comeback des Großen Preises der Niederlande in Zandvoort (3. Mai). Dies berichtete die niederländische Tageszeitung De Telegraaf am Dienstag unter Berufung auf eine Quelle aus dem Kreis der Organisatoren.

© 2020 Sport-Informations-Dienst, Köln