Anzeige

Lewis Hamilton unterstützt den Kampf gegen Rassismus
© AFP/SID/MARK THOMPSON | Zoom

Für "wichtige Themen": Formel 1 reserviert Moment vor dem Start

Die Formel 1 will sich auch in der kommenden Saison öffentlichkeitswirksam für gesellschaftliche Belange einsetzen.

Köln (SID) - Die Formel 1 will sich auch in der kommenden Saison öffentlichkeitswirksam für gesellschaftliche Belange einsetzen. "Vor dem Start jedes Rennens" soll die "gemeinsame Unterstützung wichtiger Themen" demonstriert werden, das teilte die Königsklasse am Mittwoch mit.

Angeführt von Rekordweltmeister Lewis Hamilton hatte die Rennserie im vergangenen Jahr bereits einen Moment vor jedem Rennen der Black-Lives-Matter-Bewegung und dem Kampf gegen Rassismus gewidmet. Wie das Programm in der am 28. März in Bahrain startenden Saison aussehen kann, soll zeitnah mit Fahrern und Teams diskutiert werden.

Die Aktion ist Teil der größeren Initiative #WeRaceAsOne (sinngemäß: Wir fahren vereint), die die Formel 1 im vergangenen Jahr ins Leben gerufen hatte. Diese soll fortgeführt werden und die Themenkomplexe Nachhaltigkeit, Vielfalt und Inklusion sowie Gemeinschaft aufgreifen.

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln