Anzeige

Hamilton zu Norris: „Sei nicht traurig, Du wirst noch so viele Rennen gewinnen!“
© Daimler | Zoom

F1 Insider Lukas Gorys: 100 Siege - Lewis Hamilton schreibt History in Sotschi

Dieser 100. Sieg in einem Formel1 Rennen war natürlich ein historischer Moment für Lewis Hamilton und trotzdem schien heute dem Sieger nach dem Rennen die dazu passende aussergewöhnliche Freude zu fehlen. Liegt das vielleicht daran, dass dieser Sieg am Ende des Tages zwar ein sehr glücklicher Sieg war, aber dass er durch Verstappens zweiten Platz (und die entsprechenden WM-Punkte) nicht der erhoffte Befreiungsschlag in der WM-Führung war? Hamiltons Götterdämmerung, die sich gestern im Qualifying angekündigt hatte als die junge Generation der englischen F1-Rennfahrer den siebenfachen Weltmeister blamierte, ist nur verschoben. Denn der von der Pole Position gestartete Lando Norris hatte dieses Rennen im Griff. Die letzten Runden in dem einsetzenden Regen waren nervenzerreissend und es hat wohl keinen F1-Fan mehr auf seinem Sitz gehalten. 
 

Formel 1 GP Russland: Sochi Autodrom

Zur Galerie >

Formel 1 Schachspiel in Russland


Der GP Russland 2021 war ein Schachspiel der F1-Strategen, von dem man lange Zeit nicht wusste wie es ausgehen würde. Als Mercedes Teamchef Toto Wolff in der 30. Runde Hamilton anfunkte und ihm sagte: „Du kannst dieses Rennen gewinnen!“,  war das sehr optimistisch. Das musste auch Lewis Hamilton nach dem Rennen zugeben. Aber als es ab der 46. Runde in den Kurven fünf bis sieben zu regnen begann, waren plötzlich alle Strategiespiele und alle Computersimulationen Makulatur. Jetzt ging es vorwiegend darum die Boliden auf der Bahn zu halten und die richtige Runde für den Wechsel auf die Intermediates-Reifen zu erwischen. 
 
Und in dieser Phase hatte Hamilton auf einmal alle Trümpfe in der Hand, denn er lag über 40 Sekunden vor dem drittplatzierten Carlos Sainz und hatte damit quasi einen Boxenstopp „frei“. Natürlich gab er durch den Reifenwechsel den direkten Kampf um den Sieg mit Lando Norris auf und der 21jährige Norris hatte auf einmal keinen Druck mehr von hinten. Aber der Regen war einfach zu stark, um dieses Rennen auf Slicks zu beenden . 

100. Sieg für Lewis Hamilton im GP Russland
© Daimler
 
 

Weltmeisterlich: Verstappen von P20 auf P2


Lewis Hamilton hat in Russland seinen 100. Grand Prix gewonnen, aber der eigentliche Sieger von Sotchi heisst Max Verstappen. Von P20 gestartet (wegen Motorwechsel) auf Platz 2 vorzufahren, ist schlichtweg weltmeisterlich. Klar, die chaotischen Umstände der letzten Runden haben auch Verstappen geholfen. Aber das unterscheidet eben die Champions von den anderen sehr guten Rennfahrern. Es ist nicht nur Glück, im richtigen Moment die Reifen zu wechseln. Dazu gehört auch das richtige, aufeinander eingespielte Team, wie es Hamilton und auch Verstappen an ihrer Seite haben.
 
Lando Norris war nach dem Rennen komplett frustriert und konnte sein Pech nicht fassen. Und Sieger Hamilton sprach zu ihm einen Satz, den 1984 Niki Lauda dem jungen Alain Prost ins Ohr flüsterte: „Sei nicht traurig, Du wirst noch so viele Rennen gewinnen!“ Von einem, der gerade seinen 100. Sieg geholt hat, ist das schon fast der Ritterschlag!

Podium in Russland: Hamilton vor Verstappen und Sainz
© Red Bull Content Pool
 

50:50 Chancen auf den WM-Titel


Nach dem Rennen sprach Lewis Hamilton bezüglich seines 100. Sieges von einem „magischen Moment. Ich bin froh, dass ich noch immer hier bin. Das Team hat heute die Entscheidung getroffen und ich habe meinem Team vertraut.“
 
2 Punkte trennen nach dieser Schlacht von Sotchi Lewis Hamilton und Max Verstappen in der WM-Tabelle. Wie stehen die Chancen  auf den WM-Titel? Das wurden beide Fahrer nach dem Rennen gefragt: „Es wird hart  diese WM zu gewinnen, denn  2/3 der Saison waren sie uns überlegen. Das bleibt eng.“ sagte Hamilton. Und Max Verstappen ergänzte: „Die Chancen stehen 50:50.“

Ergebnisse: 
Position Nr. Fahrer Team Rnd. Abstand Geschw.
1 44 L. Hamilton Mercedes 53 0.062974549 204,941
2 33 M. Verstappen Red Bull 53 +0:53.271 202,954
3 55 C. Sainz Ferrari 53 +1:02.475 202,614
4 3 D. Ricciardo McLaren 53 +1:05.607 202,499
5 77 V. Bottas Mercedes 53 +1:07.533 202,428
6 14 F. Alonso Alpine 53 +1:21.321 201,923
7 4 L. Norris McLaren 53 +1:27.224 201,707
8 7 K. Rikknen Alfa Romeo 53 +1:28.955 201,644
9 11 S. Perez Red Bull 53 +1:30.076 201,603
10 63 G. Russell Williams 53 +1:40.551 201,222
11 18 L. Stroll Aston Martin 53 +1:46.198 201,017
12 5 S. Vettel Aston Martin 52 +1 Rnd. -
13 10 P. Gasly AlphaTauri 52 +1 Rnd. -
14 31 E. Ocon Alpine 52 +1 Rnd. -
15 16 C. Leclerc Ferrari 52 +1 Rnd. -
16 99 A. Giovinazzi Alfa Romeo 52 +1 Rnd. -
17 22 Y. Tsunoda AlphaTauri 52 +1 Rnd. -
18 9 N. Masepin Haas F1 51 +2 Rnd. -
19 6 N. Latifi Williams 47 +6 Rnd. -
DNF 47 M. Schumacher Haas F1 33 +20 Rnd. Grund: Hydraulik


WM-Stand nach 15 von 21 Rennen
Fahrer
1. Hamilton 246,5 Punkte
2. Verstappen 244,5
3. Bottas 151
4. Norris 139
5. Pérez 120
6. Sainz 112,5
7. Leclerc 104
8. Ricciardo 95
9. Gasly 66
10. Alonso 58
11. Ocon 45
12. Vettel 35
13. Stroll 24
14. Tsunoda 18
15. Russell 16
16. Latifi 7
17. Räikkönen 6
18. Giovinazzi 1
19. Schumacher 0
20. Kubica 0
21. Mazepin 0

Teams
1. Mercedes 397,5
2. Red Bull Racing 364,5
3. McLaren 234
4. Ferrari 216.5
5. Alpine 103
6. AlphaTauri 84
7. Aston Martin 59
8. Williams 23
9. Alfa Romeo 7
10. Haas 0

Auch interessant:
WM-Punkte Ergebnisse Formel 1 Sotschi: Lewis Hamilton O-Ton nach dem Sieg in Sotschi
LIVE-Ticker Formel 1 Sotschi: Dramatik an der Spitze!
Hamilton macht die 100 voll - und übernimmt WM-Führung von Verstappen

Lukas Gorys

Großer Preis von Russland (Sotschi): News & Ergebnisse | Bildergalerie