Anzeige

Das F1 Weltmeister Team 2021 Red Bull ist überzeugt das beste Auto für die Formel 1 2022 gebaut zu haben
© Lukas Gorys | Zoom

F1 Insider Gorys Barcelona: Hamilton meldet sich als Zeitenbester zurück

(Formel 1 Test 2022 Barcelona Tag 3 / F1 Insider Lukas Gorys)  Das 3-Tage-Testprogramm der Königsklasse im Motorsport ging mit ein paar Überraschungen und einigen Fragezeichen zu Ende. Mercedes Weltmeister Lewis Hamilton hat bis zuletzt gewartet um sich wieder mal als der Beste zu outen, technische Probleme tauchten bei mehreren Teams auf, die dann auch früher als geplant ihre Sachen packten und die Russland-Invasion in der Ukraine hat eventuell tiefgreifendere Auswirkungen auf das von einer russischen Firma gesponserte Team HAAS F1. Lukas macht sich so seine Gedanken über die Geschehnisse...

Formel 1 2022 - Test Tag 1-3 Barcelona Circuit de Catalunya

Zur Galerie >

Tag 3 in Barcelona bei den Formel 1 Tests 2022: Sieger Hamilton


Am dritten Tag der F1-Tests am Circuit de Catalunya hat sich etwas geändert: Plötzlich haben einige Teams mit erheblichen technischen Problemen zu tun. Sowohl bei Alpine als auch bei Aston Martin qualmte es gewaltig aus den Boliden und beide Formel 1 Teams mussten deshalb auch den Test früher als vorgesehen beenden. Auch Haas und Alfa Romeo machten vorzeitig Feierabend.

Barcelona Test Tag 3: Lewis Hamilton ist Zeitenbester im Mercedes am Circuito de Catalunya
© Lukas Gorys - Barcelona Test Tag 3: Lewis Hamilton ist Zeitenbester im Mercedes am Circuito de Catalunya
Der 7fache Formel 1 Weltmeister Lewis Hamilton  ist wieder „da“. Am Ende des dritten Testtages in Barcelona war der Mercedes in der Zeitenliste ganz vorne zu finden. Quasi den ganzen Nachmittag fuhr Hamilton auf harten Reifen und spulte sein Testprogramm wie üblich professionell ab. Dann wurde die Nummer 44 immer schneller und war am Ende tatsächlich Tagessieger.

Sebastian Vettel hatte mit dem Aston Martin wie manch anderes F1 Team auch in Barcelona technische Probleme
© Lukas Gorys - Sebastian Vettel hatte mit dem Aston Martin wie manch anderes F1 Team auch in Barcelona technische Probleme

Beim Formel 1 Team Haas hat der Krieg in der Ukraine direkte Folgen


Über Nacht wurden die Aufkleber des russischen Sponsors entfernt. Der allerdings finanziert das US-Team zum grossen Teil. Kann man auf dieses Geld verzichten? Erhält Nikita Mazepin bei den kommenden F1 Rennen überhaupt ein Visum? Und was ist, wenn die Gelder des Mazepin-Clans eingefroren werden? 
Durch die aktuellen Ereignisse in der Ukraine ist es absolut nicht sicher ob wir Nikita Mazepin beim Grand Prix in Bahrain mit Haas wiedersehen werden.

Gerüchte besagen, dass Alpine darüber nachdenkt, Oscar Piastri ein Jahr beim Haas F1 Team zu ermöglichen. Der F2 Champion, der als ein Riesentalent gilt, steht derzeit ohne Renncockpit in der Alpine-Box..

Und welches Team ist nun also am besten in die neue F1-Ära gestartet?

Charles Leclerc hat beim Barcelona Test kontinuierlich gute Zeiten im Ferrari gefahren
© Lukas Gorys - Charles Leclerc hat beim Barcelona Test kontinuierlich gute Zeiten im Ferrari gefahren 

Vielleicht Ferrari, die sind ihre schnellen Zeiten problemlos gefahren. Mercedes ist auch am Ende stärker geworden. Und Red Bull ? Das Weltmeister-Verstappen-Team ist sich selbstsicher, dass sie das beste Auto gebaut haben. Jetzt muss sich das geniale Newey-Konzept nur noch in schnellen Rundenzeiten beweisen...

Aber wie jedes Jahr um diese Zeit heisst es bei allen Teams nach den ersten drei Test-Tagen: es sind „early days“. Man steht ganz am Anfang der Entwicklung. Und einer Prognose auf den WM-Titel wagt hier in Barcelona schon gar niemand...

Auch interessant:
Hamilton setzt Bestzeit bei den Formel-1-Testfahrten
Haas-Team will Zukunft mit russischem Sponsor "in der kommenden Woche" klären
Formel 1 streicht diesjähriges Russland-Rennen

Lukas Gorys

| Bildergalerie