George Russell siegt in Österreich
© mercedes | Zoom

F1 Ergebnis Großer Preis von Österreich 2024: George Russell geht als Sieger nach Silverstone

(Formel 1 GP Austria 2024 Ergebnis)  Im Großen Preis von Österreich 2024 hat Mercedes den Sieg eingeheimst. George Russell spielte das Pech von Lando Norris und Max Verstappen in die Karten #gpaustria #f1austria #F1 #Formel1 #F1GP #f1grandprix #georgerussell #lewishamilton #ergebnisse #mercedesamgf1 #f12024 

Formel 1 GP Austria 2024 am Red Bull Ring: SIEG für Mercedes und George Russell!

Zur Galerie >

Das war ein dramatischer Sieg für George Russell und das Mercedes AMG F1 Team

 
George Russell gewann den Großen Preis von Österreich, Lewis Hamilton belegte Platz 4. In einem Rennen das nur langsam in Gang kam, entschädigte das Drama am Ende für die Anfangsphase. George Russell nutzte eine Kollision zwischen dem Red Bull Max Verstappen und McLaren  Lando Norris zum Sieg. 

Das Mercedes Duo startete von den Plätzen drei und fünf. George hielt seine Position am Start,  während Lewis in Kurve eins den Ferrari von Carlos Sainz überholte. Der Zwischenfall wurde jedoch als Vorteil für Lewis gewertet, weil er von der Strecke abkam und dabei überholte, und er gab die Position wieder zurück. Obwohl er hart kämpfte, um P4 zurückzuerobern, wurde sein Rennen durch einen Schaden am Unterboden beeinträchtigt, den er sich früh zugezogen hatte, was ihn Performance kostete.

Beide Fahrer fuhren eine Zwei-Stopp-Strategie mit der Medium-Mischung als Startreifen. George blieb bei seinem ersten Stopp auf den Medium-Reifen, Lewis wechselte auf die harten Pneus.  Lewis wurde jedoch untersucht, weil er bei der Einfahrt in die Box die weiße Linie überfuhr. Das führte zu einer Fünf-Sekunden-Zeitstrafe, die er bei seinem zweiten Stopp absitzen musste, als er auf die Medium-Reifen wechselte und dadurch hinter den McLaren von Piastri zurückfiel.

Das Rennen des Teams schien mit George auf Platz 3 und Lewis auf Platz 6 zu Ende zu gehen, bevor Verstappen und Norris in Runde 64 aneinandergerieten. Dabei wurden beide Autos beschädigt, was für George eine glückliche Fügung war, durch die er die Führung übernehmen konnte. Er beendete die letzten Runden ohne Zwischenfälle und holte seinen zweiten Grand-Prix-Sieg und den ersten für das Team seit dem Großen Preis von São Paulo 2022. 
Sieger Podium GP Austria 2024 am Red Bull Ring in Spielberg
© mercedes - Sieger Podium GP Austria 2024 Red Bull Ring in Spielberg

George Russell: "Es war unglaublich!" 


"Unglaublich! Nur so kann ich es beschreiben. Wir hatten in der Anfangsphase einen harten Kampf, um uns auf Platz 3 zu halten. Das sollte sich am Ende als entscheidend erweisen. Ich konnte sehen dass Max (Verstappen) und Lando (Norris) sich einen harten Kampf lieferten. Wir lagen nur etwas mehr als 10 Sekunden hinter den beiden, was von der Pace her wirklich ermutigend ist. Ich wusste dass die Möglichkeit bestand dass sie sich berühren könnten, obwohl es nur eine kleine Chance war. 

Aber in solchen Situationen muss man am Ende da sein, und genau das ist uns gelungen. Ich bin so stolz darauf wieder auf der obersten Stufe des Podiums zu stehen. Das Team hat großartige Arbeit geleistet um uns näher an die Spitze zu bringen. Wir haben seit Beginn der Saison so viele Fortschritte gemacht. Die letzten paar Rennen waren großartig, und hoffentlich kommen noch mehr. Es ist kein Geheimnis, dass Max und Lando derzeit etwas vor uns liegen, aber wir bringen uns jetzt konstant in die dritte Position. Es ist eine aufregende Zeit für uns. Wir reiten auf einer kleinen Welle und ich kann es kaum erwarten nächste Woche zu meinem Heimrennen nach Silverstone zu reisen und zu sehen, was wir dort erreichen können." 

Lewis Hamilton: "Ich beglückwünsche George und das Team zum Sieg!" 


"Glückwunsch an George und das Team. Alle in Brackley und Brixworth haben sich dieses Ergebnis wirklich verdient. Sie haben sehr hart gearbeitet, um die Performance des Autos zu verbessern, und wir kommen der Spitze immer näher. Wir haben so viel Einsatz reingesteckt, dass ein Ergebnis wie dieses eine wohlverdiente Belohnung für die Anstrengungen aller ist. Von meiner Seite aus war es nicht das sauberste Wochenende. Ich habe mir früh eine Beschädigung eingefangen, die mein Rennen leider beeinträchtigt hat. Jetzt blicken wir nach vorne auf Silverstone. Das ist immer ein ganz besonderes Wochenende, und ich kann es kaum erwarten, all die Fans dort
zu sehen. Es ist eine Strecke, die uns hoffentlich ein bisschen besser liegen wird als hier in Österreich, also warten wir ab, was wir erreichen können." 

Toto Wolff, Teamchef und Geschäftsführer Mercedes AMG F1: Großartiges Gefühl! 


"Es ist ein großartiges Gefühl wieder auf der obersten Stufe des Podiums zu stehen. Das ist eine fantastische Belohnung für die harte Arbeit und den Einsatz aller in Brackley und Brixworth. In den letzten Rennen haben wir gute Fortschritte gemacht, und wir sind gespannt darauf, was noch alles auf uns zukommt. Wir wussten, dass unsere Pace heute nicht ganz ausreichen würde, damit wir aus eigener Kraft um den Sieg würden kämpfen können. Deshalb haben wir sichergestellt, dass wir unser
Rennen optimal gestalten und in der Lage sind, da zu sein, falls etwas passieren sollte. Wir hatten etwas Glück, aber so ist der Rennsport. 

George hat während des gesamten Rennens einen fantastischen Job gemacht und den Anschluss an die beiden Führenden gehalten. Der dritte Platz basierte auf unserer Pace, und wir wären damit zufrieden gewesen, denn er unterstreicht die Fortschritte, die wir weiterhin machen. Wir glaubten allerdings dass angesichts des bevorstehenden Zweikampfes eine Chance auf mehr bestehen könnte, und das konnten wir nutzen. Lewis hingegen hatte heute Pech. Erstens musste er die Position an Ferrari-Fahrer Carlos Sainz zurückgeben, und zweitens zog er sich eine Beschädigung am Unterboden zu, die ihn Performance kostete. Dennoch hat er hart gekämpft und fuhr ein starkes Rennen, das ihm einen wertvollen vierten Platz einbrachte. Jetzt freuen wir uns auf Silverstone am nächsten Wochenende. Wir sind ermutigt durch unsere Gesamtperformance an diesem Wochenende auf einer Strecke, die normalerweise nicht zu den Favoriten für unsere Autos gehört. Unser Ziel für die nächsten Rennen ist es, weiterhin Fortschritte zu erzielen und näher an die Spitze heranzukommen." 

Andrew Shovlin, Trackside Engineering Director: Wir haben noch Arbeit vor uns


"Wir gönnen uns heute die Freude über den Sieg - es ist schließlich schon eine Weile her! Ein großes Lob an George und das gesamte Team in Brackley und Brixworth. Wir wissen sehr wohl, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben, bevor wir einen Sieg aus eigener Kraft einfahren können. Aber es hat uns viel Mühe und Entschlossenheit gekostet, das Team an einen Punkt zu bringen, an dem wir regelmäßig um Podiumsplätze kämpfen können. Das hat uns heute in die Position gebracht, vom
Pech von Max und Lando zu profitieren.

Lewis hatte einen schwierigeren Nachmittag. Er hat sich früh im Rennen eine Beschädigung am Unterboden zugezogen, und das hat ihn zusammen mit der Zeitstrafe für das Überfahren der weißen Linie bei der Boxeneinfahrt aus dem Rennen um die Spitzenpositionen genommen. Dennoch haben wir heute mit beiden Autos eine gute Punkteausbeute eingefahren, und das Bild in der KonstrukteursWeltmeisterschaft hat sich in den letzten drei Rennen dramatisch verbessert. Wir werden den
heutigen Abend genießen und uns ab morgen sofort auf Silverstone konzentrieren. Es ist ein großartiges Event mit einem fantastischen Publikum, und das Team und die Fahrer werden alles tun, um unseren jüngsten Schwung mitzunehmen." 

Hier gehts zum WM-Punktestand 

Formel 1: Österreich (Spielberg 30.06.2024) –
Ergebnis Rennen

Pos Nr Fahrer Team Rd Abstand   Geschw.
1 63 G. Russell Mercedes 71 -   217,9
2 81 O. Piastri McLaren 71 +0:01.906   217,818
3 55 C. Sainz Ferrari 71 +0:02.627   217,705
4 44 L. Hamilton Mercedes 71 +0:18.609   216,908
5 1 M. Verstappen Red Bull 71 +0:14.111   216,308
6 27 N. Hulkenberg Haas F1 71 +0:16.835   215,597
7 11 S. Perez Red Bull 71 +0:00.584   215,572
8 20 K. Magnussen Haas F1 71 +0:05.683   215,333
9 3 D. Ricciardo Racing Bulls 71 +0:00.814   215,299
10 10 P. Gasly Alpine 71 +0:00.597   215,274
11 16 C. Leclerc Ferrari 71 +0:05.290   215,052
12 31 E. Ocon Alpine 71 +0:01.269   214,999
13 18 L. Stroll Aston Martin 70 +1 Rnd.   -
14 22 Y. Tsunoda Racing Bulls 70 +-:--.---   -
15 23 A. Albon Williams 70 +-:--.---   -
16 77 V. Bottas Sauber 70 +-:--.---   -
17 24 G. Zhou Sauber 70 +-:--.---   -
18 14 F. Alonso Aston Martin 70 +-:--.---   -
19 2 L. Sargeant Williams 69 +1 Rnd.   -
- 4 L. Norris McLaren 64 +5 Rnd.   -

Auch interessant:
Ergebnis Formel 1 Österreich heute: Kein Red Bull am Podium! Mercedes AMG vor McLaren und Ferrari
Formel 1 Ergebnis GP Austria 2024: SENSATIONELLER SIEG für Mercedes und George Russell vor McLaren und Ferrari
Formel 1 Ergebnis SPRINT heute wie erwartet: Heftiger Kampf - Red Bull Verstappen Sieger vor McLaren!

Mercedes

Österreich (Spielberg): News & Ergebnisse | Bildergalerie