Anzeige

Die Formel 1 startet im November 2023 wieder in Las Vegas
© lasvegas | Zoom

Die Formel 1 fährt im nächsten Jahr wieder in Las Vegas

Formula 1 Returns to Las Vegas from 2023: Zum ersten Mal wieder seit 1982 wird das F1 Rennen zurückkehren ins fabelhafte Las Vegas, als Teil eines 10-Jahres Vertrages, der im Novmber 2023 beginnt. Die bisherigen Grand Prix von Las Vegas fanden alle auf dem Parkplatz des Caesars Palace statt, während die kommenden Rennen auf dem Hauptstrip der Stadt ausgetragen werden. Für den Grand Prix, der in der Nacht stattfinden soll, wird das berühmteste Pokerziel in eine 6,1 km lange Strecke verwandelt, die sich durch alle berühmten Wahrzeichen von Las Vegas schlängelt. Das Rennen selbst wird 50 Runden dauern und die Fahrer werden Geschwindigkeiten von bis zu 212 mph erreichen.

Formel 1 Miami 2022

Zur Galerie >

Der Formel 1 Grand Prix wird dann nicht wie üblich am Sonntag, sondern an einem Samstagabend stattfinden, und zwar am Thanksgiving-Wochenende, also am 25. November 2022. Der Start wurde auf spät am Abend zur besten Sendezeit in den USA gelegt. Nachdem der Zeitunterschied 9 Stunden zur Westküste der USA beträgt, wird das Rennen rechtzeitig zur Frühstückszeit am Sonntagmorgen bei uns in Deutschland ausgetragen. Die Strecke ist entsprechend den Gegebenheiten nicht mit schnellen, langgezogenen Kurven ausgestattet, sondern mehr mit  90-Grad-Kurven. So wie es im Moment aussieht wird das Rennen entlang des Strip am Las Vegas gefahren.

Gerüchten zufolge soll die zehnjährige Partnerschaft der Formel 1 Milliarde Pfund wert sein und damit wäre es der grösste Deal in der Geschichte des Sports. Die Formel 1 versucht schon seit geraumer Zeit auf dem US-Markt Fuß zu fassen, und der Grosse Preis von Las Vegas wird das dritte reguläre Rennen sein, das auf amerikanischem Boden ausgetragen wird. Der Grosse Preis von Miami ist ein Neuzugang in der F1-Saison, während der Grosse Preis von Austin, Texas, den Termin im Oktober beibehält. F1 Drivers and PokerEine weitere ikonische Marke, die auf den Las Vegas Strip zurückkehrt, ist die World Series of Poker 2022. Obwohl sie Sin City im Grunde nie verlassen hat, kehrt das grösste Pokerfestival der Welt zu seinen Wurzeln im Bally's Las Vegas (bald The Horseshoe Casino) zurück.

Es ist zwar unwahrscheinlich, dass ein F1-Fahrer bei der Serie anwesend sein wird, aber es gibt mehr als eine Handvoll F1-Fans, die sich gerne auf dem Filz tummeln. Lewis Hamilton machte 2020 einen Boxenstopp bei GGPoker, während der kürzlich zurückgetretene Kimi Raikönnen in einem der Vlogs von Wolfgang Poker ein paar Partien Texas Hold`em spielen konnte.Es ist sicher keine Überraschung, dass einige Formel-1-Fahrer einen Adrenalinschub durch Pokern mögen.  Formel 1 Pilot Eddie Irvine hat sich in Italien sogar an einem Turnier beteiligt - allerdings ist nicht überliefert ob er dabei solch einen Erfolg verzeichnen konnte wie auf der Rennstrecke.

Es gibt vielerlei Gründe warum ein Rennfahrer an Turnieren teilnimmt, ein wichtiger Grund ist Wohltätigkeit. Michael Schumacher war bekannt dafür, dass er an solchen Charityveranstaltungen teilnahm. Manch ein Rennfahrer hat das Pokerspiel als Gehirntraining angesehen, wie z.B. Robert Kubica oder Giancarlo Fisichella, letzterer hat an mehreren professionellen Poker-Turnieren teilgenommen.  Aus neuerer Zeit kann man noch Lewis Hamilton erwähnen, der sich ebenfalls am Turnier versuchte, allerdings auf der Rennstrecke weitaus mehr Erfolg verzeichnen konnte

Auch interessant:
Formel 1: Miami-Rennen mit Rekordquote in den USA
Formel E: Porsche will die Fans in Berlin mit spannendem Racing begeistern
Formel 1 in Miami: Vettel mit Start aus der Boxengasse

ma / go

| Bildergalerie