Dieses Jahr fährt die Formel 1 vom 17.-19.November 2023 auch einen Grand Prix in Las Vegas
© Mercedes AMG F1 | Zoom

Das verbindet die Königsklasse des Motorsports und die Fans weltweit

Die Formel 1 nennt man auch die Königsklasse des Motorsports. Warum? Nun, grösstenteils weil es eine Motorsport-Serie ist, bei der es um sehr, sehr viel Geld geht. Das erzeugt Emotionen in einem extravaganten Level, man fühlt sich wohl in der Atmosphäre der Reichen und derjenigen, denen der Spass im Leben sehr viel wert ist. Doch nicht nur deswegen hat sich die F1 das Prädikat "Königsklasse" verdient, sondern auch weil das Level der Rennboliden auf dem höchsten Niveau überhaupt ist. Die Formel 1 liefert der Autoindustrie wertvolle Daten, die wiederum in Serienfahrzeugen verarbeitet werden. Entwicklungen von Sicherheitstechniken, Motorenvarianten und vieles mehr basieren auf den Tests in einem Formel1-Boliden. Für die Fans ist die Atmosphäre bei einem Rennen je nach Austragungsort unterschiedlich zu bewerten: In Austin, Texas, geht es ziemlich robust und sehr amerikanisch zu, in Las Vegas und in Monaco sieht man sich der High-Society hautnah gegenüber. Und nicht nur das, in Monte Carlo und Las Vegas kann man am Rennwochenende sicherlich den einen oder anderen Rennfahrer nicht nur im Paddock begegnen...

Monte Carlo und Las Vegas als F1 Rennstrecke: Die aufregende Welt des Autos


Formel 1 Fans aus aller Welt können den nächsten Grand Prix von Monaco, der dieses Jahr am 28.Mai 2023 in Monte Carlo stattfindet, kaum noch abwarten. Es ist eines der wichtigsten Rennen der Königsklasse, und es ist mit Abstand das glamouröseste. Das liegt definitiv nicht nur an den millionenschweren Yachten im Hafen und deren Besitzer, sondern auch am Casino, das sogar für manche der Formel 1 Rennfahrer zur Überbrückung der Wartezeiten am Rennwochenende dient. 
Monaco ist für viele Stars und Rennfahrer mittlerweile ein Heimathafen geworden: Max Verstappen, Charles Leclerc, Lando Norris, Sergio Perez, Valtteri Bottas, Daniel Ricciardo, Alexander Albon und einige ehemalige Fahrer wie Nico Rosberg, Jenson Button oder David Coulthard sind einige davon.  Natürlich sind sie ab und an auch am Spieltisch zu finden. 

In diesem Jahr fährt das erste Mal die Königsklasse auch in Las Vegas: "Das ikonische Las Vegas und die Formel 1, der Gipfel des Motorsports, sind die perfekte Verbindung von Geschwindigkeit und Glamour“, sagt Greg Maffei, Präsident von F1-Inhaber Liberty Media.  Und Formel-1-Chef Stefano Domenicali: "Dies ist ein unglaublicher Moment für die Formel 1. Las Vegas ist ein Reiseziel, das in der ganzen Welt für seine Aufregung, Nervenkitzel und natürlich den berühmten Strip bekannt ist. Es gibt keinen besseren Ort für ein Formel-1-Rennen als die globale Hauptstadt der Unterhaltung.“

Las Vegas im F1 Kalender hat bei den Formel 1 Rennfahrern einige Reaktionen hervorgerufen


Pierre Gasly (AlphaTauri):Wir fahren in Las Vegas? Wirklich? Und das sagt ihr mir hier einfach so? Ich kann es nicht fassen! Und wir fahren wirklich dem Strip entlang? Das ist nicht euer Ernst. Das ist der Wahnsinn.“
Lewis Hamilton (Mercedes): Das ist eine Hardcore-Partystadt. Es wird für einen Rennfahrer nicht leicht sein, sich da auf seinen Job zu konzentrieren.“
Max Verstappen (Red Bull): „Ich fürchte, einige Piloten werden zum Rennen nicht rechtzeitig wach. Ich hoffe nur, das Rennen wird mit keinem anderen gekoppelt. Ich will vorher zwei Wochen Pause und nachher zwei Wochen.“
Kevin Magnussen (Haas):Das wird eine einzige, tagelange Party.“
Valtteri Bottas (Alfa Romeo): „Ich war einmal dort und habe mir gesagt – nie wieder! Aber so wie es aussieht, werde ich zurückkehren. Und ich werde versuchen, braver zu sein als beim letzten Mal.“

Das Glück im Autodesign herausfordern


Auch für Otto-Normalverbraucher gibt es einige gute Alternativen um sich die Zeit bis zum nächsten Formel-1-Rennen zu vertreiben. Online gibt es einige Möglichkeiten mit Spielen, die Autos schlichtweg zum Thema haben, aber nicht unbedingt zu Rennspielen zählen. Die Rede ist von Casino-Spielen, in denen Automatenspiele in kunterbunten Spiele-Designs gestaltet sind. Nachfolgend einige Beispiele:

● Fast Lane – Rival: Hierbei handelt es sich um einen Old-School-Slot, der im Drei-Walzen-System gespielt wird. Die Bonus-Funktionen sind ebenso rasant wie das generelle Design und die einzelnen Auto-Symbole. Die Bonusrunde wird ausgelöst, wenn Spieler drei, vier oder fünf blaue Auto-Symbole erlangen.

 Gumball 3000: Dieser Slot stammt aus dem Hause Play’n Go und punktet ebenfalls mit spannenden Bonusfunktionen. Bei den Symbolen warten neben Buchstaben und Zahlen vor allem heiße Schlitten auf Automaten- und Autofans.

Auch Monster Wheels von Microgaming, Drive Multiplayer Mayhem von NetEnt oder Dream Run von Realtime Gaming sind mögliche Spiele, die sich Autofans anschauen könnten.

Schnell lässt sich jedoch feststellen, dass in der Casino-Welt Automatenspiele grundlegend eine eher niedrige Auszahlungsquote haben – zumindest im Vergleich zu Tischspielen. Mit eigenem Geschick und ein bisschen Glück (das gehört immer dazu) könnte man Kartenspiele ausprobieren. Als einen Mittelweg sieht man Roulette spielen an – das gilt für die Schweiz, Deutschland oder Österreich gleichermaßen, da Roulette meist in allen Casinos angeboten wird. Hier lassen sich höhere Auszahlungen als bei Slots erzielen, aber dennoch bleibt der Spielspaß keinesfalls auf der Strecke. 

Überblick über Rennspiele: Selbst in einem Rennen aktiv werden


Die zweite Idee, die wir für Autofans haben um die Wartezeit bis zum nächsten Formel-1-Rennen zu überbrücken, sind Rennspiele. So können Autoliebhaber aus erster Hand nachfühlen, wie sich das Rennen auf der Strecke anfühlt und welchem Adrenalin echte Rennfahrer ausgesetzt sind. Wem die Casino-Ideen also zu wenig pulsgesteuert sind, der könnte hierbei auf seine Kosten kommen. Dabei können Spieler ebenfalls bequem auf der Couch sitzen und ganz ohne Wind und Wetter ein wenig Adrenalin genießen.

Möglichkeiten gibt es viele. Zahlreiche Entwickler und Publisher haben sich bereits mit Rennspiel-Reihen eine große Spielerschaft aufgebaut. Wer selbst virtuell zum Fahrer werden möchte, kann es mit folgenden Spielereihen probieren:

 Forza: Unter dem Titel Forza gibt es sowohl die Forza-Motorsport- als auch die Forza-Horizon-Reihe. Die jeweiligen ersten Spiele wurden 2005 und 2012 veröffentlicht. Forza Motorsport 7 wurde 2017 veröffentlicht und Forza Horizon 5 kam 2021 auf den Markt. Im Frühjahr 2023 soll Forza Motorsport 8 veröffentlicht werden und bringt viele Neuheiten und heiße E-Autos, wie den Porsche Mission R.

●  F1: Unter dem Begriff F1 gibt es mit Formel 1 von Sony und Codemasters sowie der EA Sports F1 Serie gleich drei Videospielserien. Sony veröffentlichte seinen ersten Titel 1996. Im Jahr 2000 folgte EA Sports und Codemasters brachte seinen Titel 2009 heraus. Im Jahr 2023 soll aus dem Hause Codemasters und EA Sports das neue F1® 23 geben. Man geht von einem voraussichtlichen Release Mitte des Jahres aus, aber eine offizielle Ankündigung gibt es noch nicht.

Abgesehen von diesen zwei bekannten Reihen gibt es für Motorsport-Fans weltweit noch weitere Markennamen, die einen Blick wert sind. Seien es Mario Kart, Dirt, Need for Speed, Gran Turismo, HOT WHEELS und viele weitere.

In der Geschichte der Autorennen stöbern


Falls Spiele so gar nicht passend sind, gibt es natürlich auch Möglichkeiten fernab von Rennspielen, Casino-Spielen und anderen Games. Autofans können sich die Zeit bis zum Rennen mit eigenen Recherchen vertreiben, indem sie sich über Rennstrecken, Fahrer und Ereignisse der Vergangenheit informieren. Wikipedia, YouTube und Co. sind hierbei sehr gute Anlaufstellen. Alternativ gibt es unzählige Autozeitschriften auf dem Markt (laut Kfz gibt es in Deutschland knapp 30 verschiedene), die vor allem über die neuesten Modelle informieren oder Vergleiche anstellen. Wer es lieber digital hat, der findet auf unserer Seite ebenso passende Auto News.

Auch interessant:
Gutes Ergebnis Formel E von Porsche zur Halbzeit der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft
Formel 1 Pilot Daniel Ricciardo bei den 12h Nürburgring mit F1-Fahrzeug in der Grünen Hölle
Mercedes-AMG Customer Racing mit erstklassigem Fahrerkader für die Motorsportsaison 2023

bz / li