Anzeige

Daniil Kvyat hott auf Come Back in 2022
© Speedpictures | Zoom

Daniil Kvyat richtet Blick auf Formel 1 Rückkehr 2022

Nach seinem zweiten Formel 1-Aus richtet der 26jährige Russe den Blick nach vorne. Priorität hat für Kvyat, der sein Alpha Tauri Cockpit für den Japaner Yuki Tsunoda räumen muss, das Formel1-Comeback 2022. Trotz guter Leistungen, u.a. Platz vier in Imola verliert der Russe seinen Platz im Red Bull B-Team. 

Daniil Kvyat ist überzeugt das er sich in der vergangenen Saison einen großen Schritt nach vorne entwickelt hat: “Ich habe das Gefühl, das ich mich als Fahrer extrem verbessert habe. Wir hätten mehr gute Ergebnisse und Punkte holen können. Das haben wir aus verschiedenen Gründen nicht geschafft. Manchmal lag es an mir, aber in den meisten Fällen, lag es außerhalb meiner Kontrolle“, sagt der Russe. 
 
„Alles in allem gab es einige wirklich starke Rennen, für die ich sehr dankbar bin. Es ist immer gut, diese Rennen zu haben, und ich weiß, dass ich selbst viel gelernt habe. Auch die Zusammenarbeit mit Pierre war sehr interessant. Er hat dieses Jahr sehr starke Leistungen gezeigt und es war interessant zu sehen, wie er das tat, und ich habe es geschafft dies auch für mich zu nutzen.“ 
 
Trotz seiner Leistungssteigerung hat Kvyat das teaminterne Duell gegen Pierre Gasly klar verloren. Im Qualifying mußte sich Kvyat 13 mal geschlagen geben. Die Fahrerwertung schloss Gasly mit 75 Punkten auf Platz zehn ab, Kvyat holte im Verlauf der Saison 32 WM-Punkte und wurde 14. Trotz des eindeutigen Ergebnisses blickt Daniil Kvyat hoffnungsvoll in die Zukunft und setzt alles daran 2022 in die Formel1 zurückzukehren. Was der Russe 2021 machen wird, ist noch unklar. 

Horst Bernhardt / DW