Anzeige

Hamilton geht unbeängstigt in das letzte Rennen der WM
© AFP/SID/GIUSEPPE CACACE | Zoom

Crasht sich Verstappen zum Weltmeister? Hamilton ohne Furcht

Titelverteidiger Lewis Hamilton befürchtet nicht, dass sich Max Verstappen beim Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi zum neuen Weltmeister crasht.

Hamburg (SID) - Titelverteidiger Lewis Hamilton (36) befürchtet nicht, dass sich Max Verstappen (24) beim Formel-1-Saisonfinale in Abu Dhabi (Sonntag, 14.00 Uhr MEZ/Sky) zum neuen Weltmeister crasht. "Nein", antwortete der Mercedes-Pilot in einem Sportbild-Interview auf die Frage, ob er Angst hat, dass der Niederländer mit einer Kollision die WM entscheiden könnte. "Ich fürchte nicht das, was vielleicht gar nicht passiert. Solchen Gedanken gebe ich gar keinen Platz", sagte Hamilton. 

Hamilton im Mercedes und Verstappen im Red Bull gehen punktgleich in das letzte Rennen der Saison. Sollten die Rivalen beide keine Zähler holen, würde die Anzahl der Rennsiege über den neuen Weltmeister entscheiden -  hier liegt Verstappen mit 9:8 vor Hamilton. 

Verstappen und Hamilton kollidierten während der Saison immer wieder. "Natürlich gibt es Situationen, in denen du weißt, dass die Kurve die WM entscheiden könnte. Dann geht man volles Risiko, um der Schnellste zu sein und als Erster durchs Ziel zu fahren", sagte Hamilton: "Ich will den Titel gewinnen – aber auf die richtige Art und Weise, und nicht schmutzig."

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln