Anzeige

Brivio wird neuer Renndirektor bei Alpine
© AFP/SID/LLUIS GENE | Zoom

Alpine holt Brivio als Renndirektor

Der Formel-1-Rennstall Renault, der in der kommenden Saison unter dem Namen Alpine starten wird, hat Davide Brivio als Renndirektor verpflichtet.

Köln (SID) - Renault treibt den Umbau seines Formel-1-Teams weiter voran. Der Rennstall, der in der kommenden Saison unter dem Namen Alpine starten wird, hat den Italiener Davide Brivio als Renndirektor verpflichtet, das bestätigten die Franzosen am Sonntag. In der vergangenen Saison der Motorrad-Königsklasse MotoGP hatte Brivio Suzuki als Teamchef zum sensationellen Titelgewinn geführt. Sein Abschied von den Japanern war bereits kurz nach dem Jahreswechsel bekannt geworden.

Alpine hatte erst vor wenigen Tagen die Trennung von Teamchef Cyril Abiteboul verkündet. Welche Aufgaben nun genau in den Bereich des neuen Renndirektors Brivio fallen, soll in Kürze präzisiert werden. Zur kommenden Saison kehrt der zweimalige Weltmeister Fernando Alonso (Spanien/39) mit den Franzosen in die Formel 1 zurück, sein Teamkollege ist Esteban Ocon (Frankreich/24). Mit der Namensänderung zu Alpine F1 will Renault seiner Sportwagenmarke mehr Sichtbarkeit verschaffen.

Unter Brivios Regie hatte der Spanier Joan Mir in der von Corona geprägten MotoGP-Saison unerwartet triumphiert und damit den ersten Weltmeistertitel in der Königsklasse für Suzuki seit 2000 geholt. Als Teammanager hatte Brivio zuvor bereits Anteil an vier MotoGP-Titeln von Italiens Superstar Valentino Rossi mit Yamaha.

© 2021 Sport-Informations-Dienst, Köln