Anzeige

Bildergalerie: Formel 1 Grand Prix auf dem Autodromo Nazionale Monza

Der Italien Grand Prix ist das zweite Rennwochenende in dieser Saison, an dem das neue Rennwochenendformat mit Sprint-Qualifying getestet wird. Am Freitag werden ein Freies Training und das normale Qualifying ausgetragen, am Samstag folgen ein weiteres Training sowie das Sprint-Qualifying-Rennen und am Sonntag der normale Grand Prix. Monza trägt nicht ohne Grund den Spitznamen „Temple of Speed“: 78% der Rundenzeit und 85% der Rundendistanz werden mit Vollgas zurückgelegt – das ist der höchste Wert aller F1-Strecken. Der Windschatten ist in Monza unheimlich stark und wirkt sich oft auf die Qualifying-Strategie aus. In der Saison 2020 betrug der Unterschied zwischen einer Runde mit beziehungsweise ohne Windschatten rund 0,7 Sekunden.

Weitere Infos: F1 Insider Lukas Gorys zum Ergebnis Formel 1 Grand Prix Italien in Monza: Silverstone Reloaded