Anzeige

Porsche 99X Electric: Neel Jani, Andre Lotterer, Pascal Zurlinden, Amiel Lindesay, Carlo Wiggers
© Porsche | Zoom

Porsche präsentiert den neuen Formel E: Der Porsche 99X Electric startet in seine Formel-E-Debütsaison

(Speed-Magazin.de / Porsche 99X Electric) Porsche hat mit der internationalen Fahrzeugpremiere des Porsche 99X Electric einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zum Werkseinstieg in die ABB FIA Formel-E-Meisterschaft 2019/2020 erreicht. An der Enthüllung des Fahrzeugs war die digitale Community im Rahmen des Live-Videospiels „Formula E Unlocked“ auf twitch.tv/Porsche aktiv beteiligt. 


„Formula E Unlocked“: Fahrzeugpremiere mit digitaler Community

Bei der Fahrzeugpräsentation mit Spielern aus aller Welt haben die Porsche Stammpiloten Neel Jani und André Lotterer eine zentrale Rolle gespielt: Mittels konkreter Anweisungen der Spieler-Community wurden sie durch die Räumlichkeiten der Porsche Digital GmbH in Ludwigsburg geleitet, um den Porsche 99X Electric zu finden und anschließend auch zu enthüllen.

„Das war eine einzigartige Fahrzeugpräsentation, die die Motorsportwelt so bisher noch nicht erlebt hat. Es hat großen Spaß gemacht, zusammen mit den Spielern auf diese virtuell-reale Suche nach dem Porsche 99X Electric zu gehen. Es ist schön, dass Porsche hier neue Wege geht und die junge, digitale Generation einbindet“, so Jani. „Fahrzeugpremiere einmal anders: Mit Neel zusammen als Live-Spieler zu agieren, hat mir viel Freude bereitet. Es ist großartig, dass wir mit der digitalen Zielgruppe auf Augenhöhe kommunizieren und diese dadurch Teil des Ganzen wird“, sagt Lotterer.

Das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team formiert sich

Das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team begrüßt ein weiteres Mitglied aus der Porsche-Familie in seinen Reihen. Pascal Zurlinden, seit 2018 Gesamtprojektleiter GT-Werksmotorsport, übernimmt als Gesamtprojektleiter Werksmotorsport neben seiner Rolle im GT-Werkssport nun auch eine Schlüsselrolle in der Formel E. Der gebürtige Franzose ist seit 2014 bei Porsche im Entwicklungszentrum in Weissach im Einsatz, zunächst im LMP1-Projekt und seit 2017 im GT-Bereich.

„Ich freue mich darauf, künftig auch Teil des TAG Heuer Porsche Formel-E-Teams zu sein und die Kollegen mit meiner Erfahrung zu unterstützen. Das Konzept der Formel E ist hochinteressant und unterscheidet sich von traditionellen Motorsportserien. Eine neue und zugleich spannende Aufgabe, auf die ich mich sehr freue. Natürlich ist es auch schön, so viele bekannte Gesichter aus LMP1-Zeiten zu sehen und erneut mit dem Team zusammenzuarbeiten“, sagt Pascal Zurlinden.

Porsche