Anzeige


© ABB FIA Formula E | Zoom

Formel E New York E-Prix: D'Ambrosio gibt das Tempo vor dem letzten Rennen in New York vor

(Speed-Magazin.de) Jerome d´Ambrosio von Mahindra Racing gab im ersten Training des zweiten Tages in New York City mit einer Rundenzeit von 1:09,712 das Tempo vor, gefolgt von Robin Frijns von Envision Virgin Racing und Alex Sims von BMW i Andretti Motorsport. Insgesamt 16 Autos fuhren am letzten Tag des Doppelfinales der Saison in Brooklyn, New York, im Abstand von nur einer Sekunde ins Ziel. 

Aus dem Rennen war der feste Favorit Jean-Eric Vergne (DS Techeetah), der das Training als Sechster beendete. Da das Qualifying in weniger als zwei Stunden stattfindet, wird es der amtierende Meister locker angehen, wenn er heute seinen zweiten Titel in Folge erringt.

Reparaturen an der Strecke in Kurve 14 unterbrachen das Rennen während des Trainings, bevor es mit 16 Minuten verbleibender Zeit neugestartet wurde.

Nach einem desaströsen Rennen gestern für Tabellenführer Jean-Eric Vergne schied der DS Techeetah Fahrer ohne Punkte aus dem vorletzten Rennen aus. Ihn jagen die Hoffnungsträger Lucas di Grassi (Audi Sport Abt Schaeffler), Mitch Evans von Panasonic Jaguar Racing und Sebastien Buemi von Nissan e.dams. Jeder von ihnen hat die Chance, den Titel zu holen, und es wird wieder richtig spannend, die letzte Runde der Meisterschaft hier in New York City zu bestreiten.

Drei Minuten vor Ende der Sitzung rutschte Gary Paffett von HWA Racelab in Kurve 11 gegen die Wand und beendete das Training vorzeitig, während sein Auto unter der roten Flagge geborgen wurde.

ABB FIA Formula E