Anzeige

LEGO Speed Champions 76898 Formula E Panasonic Jaguar Racing GEN2 car & Jaguar I-PACE
© LEGO | Zoom

Formel-E: Modellautos des Jaguar I-TYPE und I-PACE eTROPHY

Neben Castrol spannt Panasonic Jaguar Racing für die neue Saison mit zwei führenden Herstellern von Modellautos zusammen. Die LEGO Group wird ab dem 1. Januar 2020 den Generation 2-Formel E von Panasonic Jaguar Racing und das Jaguar I-PACE eTROPHY Modell anbieten; der I-TPE von Scalextric wird ab Frühjahr 2020 erhältlich sein.

Formel-e Testtage Valencia

Zur Galerie >

© LEGO
Über Jaguar Panasonic Racing 
Jaguar kehrte im Oktober 2016 in den internationalen Motorsport zurück und engagierte sich als erster Premium Hersteller in der FIA Formel E für rein elektrisch angetriebene Monoposti.   Mit dem Einstieg in die Formel E zielt Jaguar Land Rover mit Blick auf die Elektrifizierung künftiger Straßenmodelle auf den Know-how-Transfer zwischen Rennteam und Serienentwicklern – getreu dem Gründungsmotto von Panasonic Jaguar Racing – Race to innovate.   Die Hersteller können ihre eigenen Antriebe entwickeln, worunter der Motor, das Getriebe und der Wechselrichter (Inverter) fallen. Auch die Hinterradaufhängung ist freigestellt. Aus Kostengründen als Gleichteile ausgelegt sind das Kohlefaserchassis, die aerodynamischen Anbauteile und die Batterie In erster Linie geht es um die Entwicklung elektrischer Antriebsstränge. Seit der Saison 2018/19 starten alle Teams mit dem neuen Generation 2-Formel E. Anders als in den ersten vier Saisons entfällt seitdem der Fahrzeugwechsel bei Rennhalbzeit.  
 
Neben dem auf rein elektrische Antriebe setzenden Technikreglement zeichnet sich die Formel E durch die Wahl ihrer Rennstrecken aus. Bis auf den Lauf in Mexiko, bei dem ein kleiner Teil der Grand Prix-Piste genutzt wird, finden alle Rennen auf Straßenkursen im Herzen weltbekannter Mega-Citys wie Santiago de Chile, Hongkong, Seoul, Berlin, Rom, Paris, London oder New York statt. In der Saison 2019/20 umfasst der Kalender 14 Läufe in zwölf Städten, darunter ein Doppelrennen beim Finale in London.

Jaguar Panasonic Racing

| Bildergalerie