Anzeige

Formel E, Test, Varano, Mercedes-Benz EQ Formula E Team
© Daimler | Zoom

Formel E Marrakesch E-Prix: Mercedes EQ Formel E Team - Herausforderung Energie-Management

Der fünfte Saisonlauf der ABB FIA Formel E Meisterschaft führt das Mercedes-Benz EQ Formel E Team am kommenden Wochenende nach Marokko. Dort ist der Circuit International Automobile Moulay El Hassan Austragungsort des Marrakesch E-Prix 2020.
 

Die 2,971 Kilometer lange Strecke, die nach dem Kronprinzen von Marokko benannt ist, stellt eine Mischung aus einer permanenten Rennstrecke und öffentlichen Straßen dar. Der Kurs weist sieben Links- und fünf Rechtskurven auf und bietet im Laufe einer Runde mehrere gute Überholmöglichkeiten. Alles in allem ist es eines der Rennen mit den meisten Überholmanövern im Rennkalender.
 
Einer der Schlüsselfaktoren in Marrakesch ist das Energiemanagement, an das die Strecke hohe Anforderungen stellt. Insgesamt werden 57 Prozent einer Runde mit Vollgas gefahren, was gewöhnlich für einen relativ hohen Energieverbrauch sorgt. Aus diesem Grund müssen die Fahrer noch effizienter mit der ihnen zur Verfügung stehenden Energiemenge umgehen. Das führt dazu, dass die richtige Nutzung des Attack Modes einen gehörigen Einfluss auf das Rennen haben wird.

Daimler / SK