Anzeige

Mitch Evans: "Es war ein hartes Rennen, aber es fühlt sich richtig, richtig gut an.“
© ABB FIA Formula E | Zoom

Formel E - 4. Rennen, 4. Sieger: Mich Evans gewinnt CBMM Niobium Mexico City E-Prix

Viertes Rennen, vierter unterschiedlicher Sieger! Die ABB FIA Formel E Meisterschaft ist auch in der sechsten Saison an Spannung nicht zu überbieten. Mitch Evans (Panasonic Jaguar Racing) gewann den spektakulären CBMM Niobium Mexico City E-Prix vor António Félix da Costa (DS Techeetah) und Sébastien Buemi (Nissan e.dams).

Formel E Mexiko-Stadt E-Prix

Zur Bildergalerie >

Evans führt nun die Fahrerwertung der Serie mit 47 Punkten vor Alexander Sims (BMW i Andretti Motorsport / 46) und da Costa (39) an.
 
Sims fuhr den fünften Platz für das deutsche Team BMW i Andretti Motorsport ein, das mit 71 Punkten weiterhin die Teamwertung der Formel E anführt, gefolgt von Panasonic Jaguar Racing (59) und Mercedes-Benz EQ (56).
 
Die bislang so starken Neueinsteiger von Mercedes-Benz EQ hatten diesmal Pech und kamen mit beiden Fahrzeugen nicht ins Ziel.
 
© ABB FIA Formula E
Bester deutscher Pilot im Autodromo Hermanos Rodriguez war Pascal Wehrlein (Mahindra Racing) auf Platz 10. Nach einer Strafe war er vom Ende des Feldes ins Rennen gegangen und holte sich mit einer starken Aufholjagd noch einen Punkt. 
 
Santiago-Sieger Maximilian Günther fuhr diesmal auf Rang 13.
 
André Lotterer bescherte TAG Heuer Porsche im Qualifying die erste Pole Position in der Formel E, schied aber nach einem Defekt vorzeitig aus.
 
Daniel Abt, der trotz eines heftigen Unfalls im ersten freien Training am Rennen teilnahm, konnte das Rennen ebenfalls nicht beenden.
 
Mitch Evans (Panasonic Jaguar Racing): „Der Gegensatz zu Santiago war massiv. Wir haben an Lösungen gearbeitet, um unsere Pace zu verbessern und das ist uns gelungen. Es war ein hartes Rennen, aber es fühlt sich richtig, richtig gut an.“
 
In bereits zwei Wochen (29. Februar) geht es mit dem Marrakesh E-Prix in die nächste Runde der Saison. Eine neue Chance für die Fahrer, sich einen Platz auf dem begehrten Podium zu erkämpfen und sich wertvolle Punkte zu sichern.

ABB FIA Formula E

| Bildergalerie