Anzeige

Pascal Wehrlein in New York auf Rang sieben
© AFP/SID/KENZO TRIBOUILLARD | Zoom

Deutsche Formel-E-Piloten verpassen Podium im Regenchaos

Die deutschen Formel-E-Piloten haben beim elften Lauf der Elektro-Rennserie das Podium deutlich verpasst.

Formel-E New York 2022

Zur Galerie >

Köln (SID) - Die deutschen Formel-E-Piloten haben beim elften Lauf der Elektro-Rennserie das Podium deutlich verpasst. Im Regenchaos von New York war Porsche-Pilot Pascal Wehrlein mit Platz sieben bester Deutscher. Maximilian Günther (Nissan) und Wehrleins Teamkollege Andre Lotterer verpassten mit den Plätzen zwölf und 13 die Punkteränge.

In der Endphase des Rennens hatte ein starker Regenschauer für eine rote Flagge gesorgt. Zahlreiche Piloten, darunter auch der führende Neuseeländer Nick Cassidy, konnten ihren Wagen nicht mehr auf dem Kurs halten. Die Rennleitung brach im Anschluss das Rennen ab, die finale Reihenfolge von vor der roten Flagge wurde als Endergebnis gewertet. Damit siegte Cassidy vor dem Brasilianer Lucas di Grassi und Robin Frijns aus den Niederlanden, in der Gesamtwertung führt weiterhin der Schweizer Edoardo Mortara.

Auch interessant:
24 Stunden Spa: Audi peilt fünften Sieg des R8 LMS in Spa an
This Toy is Electric. Elektrifiziertes Open-Air-Vergnügen der Zukunft
Das Herz des BMW M Hybrid V8: P66-3-Achtzylinder-Hybrid-Turbomotor treibt den LMDh-Prototypen an

© 2022 Sport-Informations-Dienst, Köln

| Bildergalerie