Anzeige

Titelkampf geht in die heiße Phase: 18 Fahrer sind noch im Rennen um den Titel des ersten ABB FIA Formel-E-Weltmeisters
© ABB FIA Formula E | Zoom

BMW i wird Namenspartner des Formel-E-Saisonfinales in Berlin

BMW i, die Submarke des deutschen Premium-Automobilherstellers BMW, die sich auf die Entwicklung nachhaltiger Mobilitätslösungen konzentriert, wird Titelpartner des Berlin E-Prix – dem entscheidenden Rennen der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft 2020/2021.

Der BMW i Berlin E-Prix, präsentiert von CBMM Niobium, wird am 14. und 15. August auf dem Flughafen Tempelhof ausgetragen und bildet die Läufe 14 und 15 der rein elektrischen Rennserie. In Berlin wird sowohl die Fahrer- als auch die Team-Weltmeisterschaft entschieden. Es wird das erste Mal sein, dass die Serie einen FIA-Weltmeister krönt, seit sie den prestigeträchtigen WM-Status erhalten hat.
 
Der BMW i Berlin E-Prix presented by CBMM Niobium wird das erste Formel-E-Rennen sein, das seit dem Beginn der globalen Pandemie für die Öffentlichkeit zugänglich ist – mit insgesamt mehr als 10.000 Tribünenplätzen für den alles entscheidenden Doubleheader.
 
Nicht weniger als 18 Formel-E-Piloten sind nach dem zurückliegenden Heineken® London E-Prix noch im Rennen um den begehrten Titel der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft, nur 17 Punkte trennen die sechs Erstplatzierten. Der Niederländer Nyck de Vries führt die Tabelle derzeit an, während Envision Virgin Racing vor dem Saisonfinale an der Spitze der Teamwertung in der ABB FIA Formel-E- Weltmeisterschaft steht.
 
Der BMW i Berlin E-Prix presented by CBMM Niobium wird am 14. und 15. August auf dem Flughafen Tempelhof ausgetragen. 

Auch interessant:
Der MINI Electric auch als Dienstwagen: Biogena übernimmt die größte MINI Cooper SE Flotte
Polestar: Die schwedische Elektro Performance Automarke Polestar wächst von neun auf 18 Märkte
Formel E: BMW i Andretti Motorsport sammelt in London mit beiden Fahrern Punkte

ABB FIA Formula E